Events

CTS Eventim bündelt seine Veranstalter unter Eventim Live

Bei seinem ersten Besuch auf der ILMC in London verkündete der CTS-Eventim-CEO Klaus-Peter Schulenberg, dass man die 26 eigenen Veranstalter unter dem neuen Promoter-Netzwerk Eventim Live aufstellt.

07.03.2019 09:46 • von Dietmar Schwenger
War erstmals persönlich zur ILMC nach London gereist: Klaus-Peter Schulenberg bei der Verkündigung des Veraanstalternetzwerks Eventim Live (Bild: MusikWoche)

Bei seinem ersten Besuch auf der ILMC in London verkündete der CTS-Eventim-CEO Klaus-Peter Schulenberg am 6. März 2019, dass man die 26 eigenen Veranstalter unter dem neuen Promoter-Netzwerk Eventim Live aufstellt.

Im Vorfeld der Ansprache von Schulenberg waren die Erwartungen hoch. Wegen des großen Interesses hatten die ILMC-Veranstalter die Verkündigung des Eventim-Gründers in einen größeren Raum verlegt, der dann auch bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Schulenberg kam dann schnell zur Sache. Er führte aus, dass CTS Eventim die Veranstalter-Aktivitäten in einer neuen Einheit bündele: Die derzeit 26 Promoter, die jährlich 27 Festivals und rund 5000 Live Events mit zehn Millionen Besuchern in zehn Ländern organisieren, werden Teil des Netzwerks Eventim Live. Mit diesem Schritt will das Unternehmen den Bedürfnissen einer wachsenden Zahl an Künstlern Rechnung tragen, die von ihren Veranstaltern "zunehmend grenzüberschreitende Tourneemöglichkeiten mit maßgeschneiderten Lösungen aus einer Hand erwarten".

"Eventim Live bietet Künstlern aller Genres den komfortabelsten Zugang zum größtmöglichen Publikum in Europa", so Schulenberg. "Wer seine Auftritte mit einem unser Promoter plant, erhält Zugang zu einem einzigartigen Netzwerk, das keine Landesgrenzen kennt. Eventim Live vereint internationale Reichweite mit lokalem Know-how, Unternehmergeist mit finanzieller Solidität und die größten Festivals Europas mit den exklusivsten Clubkonzerten."

"Gemeinsam mit meinen Promoter-Kollegen freue ich mich darauf, dass wir allen Künstlern künftig noch bessere Leistungen aller Art rund um ihre Tourneen und Festivalauftritte in Europa unterbreiten können", erläutert Schulenberg.

Zu Eventim Live zählen alle Promoter, an denen CTS Eventim eine kontrollierende Mehrheit hält. Diese Beteiligungen sind bislang in der Medusa Music Group gebündelt. Als Geschäftsführer von Eventim Live fungieren Schulenberg und Frithjof Pils. Durch die Zugehörigkeit zum neuen Promoter-Netzwerk erhalten die beteiligten Veranstalter Zugang zu Services, die der Konzern zentral zur Verfügung stellt - etwa in den Bereichen Einkauf und Marketing/Sponsoring.

Darüber hinaus sollen die Veranstalter im operativen Geschäft von Softwarelösungen sowie von den Datenanalyse-Kompetenzen und -Ressourcen von CTS Eventim profitieren: Den Veranstaltern stünden nun Werkzeuge zur Verfügung, die sie bei der datengetriebenen Tourneeplanung oder Marketingkampagnen unterstützen und ihnen validierte Erkenntnisse etwa über das Publikum eines Künstlers, Ticketverkaufszahlen und viele weitere Parameter verschaffen".

In einer begleitenden Pressemitteilung ergänzt Frithjof Pils: "Wir wollen die Benefits, die Eventim Live seinen Promotern bietet, mit unseren Kunden und Partnern teilen. Künstlervertreter, die sich an einen persönlichen Kontakt von Eventim Live wenden, profitieren in vielfältiger Weise von unserem neuen Promoter-Netzwerk: Sie erhalten über einen One-Stop-Shop ab sofort Zugang zu 25 weiteren Veranstaltern - bis hin zur Möglichkeit, Slots auf einem unserer Festivals in ganz Europa zu buchen."

Darüber hinaus biete man in mehr als 20 Ländern die eigenen Ticketing-Lösungen an. "Und last but not least stellen wir ihnen neben unserer Marketing-Reichweite auch unsere vielfältigen datenbasierten Lösungen zur Verfügung. Auf diese Weise wollen wir den Künstlern dabei helfen, mit ihren Live-Auftritten so viele Fans wie möglich zu erreichen."

In den kommenden Monaten will Eventim Live ein Head Office in London eröffnen. Es soll zum einen Künstleragenten als Anlaufstelle bei der Planung europaweiter Live-Entertainment-Aktivitäten dienen und zum anderen die Veranstalter in ihrem Tages- und Neukundengeschäft unterstützen.

Die Unabhängigkeit der Promoter aus dem Portfolio werde durch die Gründung von Eventim Live nicht eingeschränkt, betont man bei CTS Eventim. "Die zuständigen Geschäftsführer, die überwiegend an ihrem jeweiligen Veranstaltungsgeschäft beteiligt sind, führen ihre Unternehmen weiterhin in Eigenverantwortung.

Vor Ort in London führte Schulenberg aus, dass dieser Schritt nur der Anfang sei. "Wir wollen in allen relevanten Märkten Europas vertreten sein." So begrüßte er einen russischen Veranstalter neu in der Eventim-Familie. Weltweit werde man zudem in Argentinien vertreten sein, Asien hingegen stehe derzeit nicht im Fokus der Expansionspläne.

"Ich hoffe, ich habe Sie nicht enttäuscht", scherzte Schulenberg gegen Ende seiner Rede, bevor Getränke an alle Delegierte gereicht wurden. Auch zum Thema Brexit äußerte sich der Eventim-Chef. "Ich fürchte ihn nicht, die Briten sollten den Brexit fürchten."