Unternehmen

Pro Agency nimmt Neighboring Rights für Dierks und Breeze wahr

Die Neighboring-Rights-Agentur Pro Agency, eine Tochterfirma von Cargo Records, verwaltet künftig weltweit die Leistungsschutzrechte von Dieter Dierks und dem von ihm geführten Label Breeze Music.

27.02.2019 13:53 • von Dietmar Schwenger
Sind sich einig geworden (von links): Stefan Trapp (Breeze Music), Alexander Warnke (Pro Agency), Dieter Dierks (Breeze Music) und Yannic Schemion (Pro Agency) (Bild: A. Wulff)

Die Neighboring-Rights-Agentur Pro Agency, eine Tochterfirma von Cargo Records, verwaltet künftig weltweit die Leistungsschutzrechte von Dieter Dierks und dem von ihm geführten Label Breeze Music.

"Mit Dieter Dierks konnten wir einen der wichtigsten und erfolgreichsten künstlerischen Produzenten von unserem Service überzeugen", sagt Alexander Warnke, Geschäftsführer Pro Agency. Er freue sich, mit diesem spannenden und für die deutsche Musikgeschichte wichtigen Repertoire arbeiten zu dürfen.

Auch Stefan Trapp, Labelmanager Breeze Music, ist angesichts der Vielzahl von Aktivitäten in den Dierks Studios und bei Breeze Music froh, den "wichtigen Bereich der internationalen Wahrnehmung von Leistungsschutzrechten auf Label- und Künstlerebene in kompetente Hände" geben zu können.

Dierks wurde als Produzent der Scorpions und Betreiber der Dierks Studios in Stommeln bei Köln bekannt. Breeze Music ist unter anderem Inhaberin der Krautrock-Labels Ohr, Pilz und Kosmische Kuriere.

Cargo Records hat Pro Agency 2012 gegründet. Die Agentur nimmt mittlerweile eigenständig die Leistungsschutzrechte für Tonträgerhersteller und ausübende Künstler gegenüber 43 Verwertungsgesellschaften weltweit wahr. Zu den Partnern zählen auf der Label- und Vertriebsseite Kompakt, Broken Silence, Berliner Philharmoniker Recordings und Majestic Casual sowie auf der Seite der Künstler Parcels, Carsten Nicolai, Zeal & Ardor und Sophie Hunger.

MusikWoche im Abo lesen? Bitte hier entlang.