Events

Initiative Musik weiht mit 22 Acts neues German Haus auf der SXSW ein

Beim Branchentreff South By Southwest (SXSW), der vom 8. bis zum 17. März wieder in Austin über die Bühne geht, präsentiert die Initiative Musik 22 deutsche Acts im Showcase-Programm. Mit dabei sind unter anderem die Jazzrausch Bigband, Suzan Köcher und Gurr. Das German Haus bezieht seine Räumlichkeiten dieses Jahr im Graeber House.

13.02.2019 16:49 • von Jonas Kiß
Spielt in Austin: die Jazzrausch Bigband aus München (Bild: Noel Woodford)

Beim Branchentreff South By Southwest (SXSW), der vom 8. bis zum 17. März 2019 wieder in der texanischen Hauptstadt Austin über die Bühne geht, präsentiert die Initiative Musik 22 deutsche Acts im Showcase-Programm.

"Ein besonderes Highlight ist unser Wunderbar Music Day mit Showcases von Jazzrausch Bigband, Suzan Köcher und Gurr im Musikclub Seven Grand", betont Dieter Gorny, Aufsichtsratsvorsitzender der Initiative Musik: "Dazu präsentiert die Initiative Musik im Anschluss erstmals eine lange Konzertnacht mit elf weiteren Bands im offiziellen SXSW Music Programm."

Das German Haus bezieht seine Räumlichkeiten dieses Jahr im Graeber House. In den Vorjahren war die deutsche Gemeinschaftspräsentation im Musikclub Barracuda zuhause. Beim sogenannten Wunderbar Music Day am 13. März steht dort außerdem ein Panel zum Thema Night Time Economy & Music Cities auf dem Programm. Dort diskutieren unter anderem Ariel Palitz (Night Mayor New York City) und Lutz Leichsenring (vibelab).

Die Initiative Musik koordiniert den deutschen Auftritt auf der SXSW mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. In Kürze will sie weitere Künstler und Programmpunkte bekanntgeben.

2018 verzeichnete Deutschland mit 1291 Konferenzteilnehmern eine Rekordbeteiligung bei SXSW.