Livebiz

One Race ... Human! Festival mit Lea und Ees

Für die 22. Ausgabe des One Race ... Human! Festivals, wie das als Afrika-Karibik-Festival bekannt gewordene Live-Event in Aschaffenburg jetzt heißt, hat Veranstalter AB Event & Marketing die ersten Acts verpflichtet, darunter Lea, Ees, Georg auf Lieder und Jahcoustix.

12.02.2019 16:49 • von Frank Medwedeff
Fungiert als Headlinerin in Aschaffenburg: Lea (Bild: Cathleen Wolf)

Veranstalter AB Event & Marketing hat die ersten sechs Acts für die 22. Ausgabe des One Race ... Human! Festivals bekanntgegeben, wie das als Afrika-Karibik-Festival bekannt gewordene Live-Event in Aschaffenburg jetzt heißt.

Als ersten Headliner-Act haben die Festivalmacher für den vom 16. bis 18. August auf dem Festplatz in Aschaffenburg stattfindenden Veranstaltungsreigen Lea verpflichtet, die "Ausnahme-Songwriterin mit der unverkennbaren Stimmfarbe", wie es aus der unterfränkischen Stadt heißt. Höhepunkte der bisherigen Karriere der beim Sony-Music-Label Four Music unter Vertrag stehenden Künstlerin waren Hits wie Wohin willst du", eine mit Platin bedachte Kooperation mit Gestört Aber Geil; Leiser", ein vergoldeter und auf Spotify 33 Millionen Mal gestreamter Track, oder Zu dir", mit über 10,2 Millionen Klicks des Videos dazu. Den Song Immer wenn wir uns sehn" steuerte sie für den Kinofilm Das schönste Mädchen der Welt" bei. Nach ihrer restlos ausverkauften "Fahrtwind"-Tour im Herbst 2018 und ihrer am 13. März 2019 startenden größten Hallentournee bislang soll Lea auch in Aschaffenburg zur Publikumsmagnetin werden.

Nicht zum erstem Mal bei One Race ... Human! dabei ist der aus Namibia stammende "X Factor"-Gewinner von 2018, Ees. Mit seiner Yes-Ja! Band präsentiert er seinen anregenden Mix aus Kwaito, African House, Afro-Pop und Reggae. Georg auf Lieder, der zuletzt Matthias Schweighöfer auf Tour begleitete, steht im August ebenfalls wieder auf der Festivalstage auf dem Aschaffenburger Festplatz.

"Authentischen Roots-Reggae" verspricht AB Event & Marketing mit dem Auftritt von Jahcoustix, der in Aschaffenburg sein erstes deutschsprachiges Album vorstellen werde. Ebenfalls zugesagt für das Festival haben außerdem schon das Dancehall-Duo Raggabund und die "Neo-Hippie-Popband" 2ersitz aus Leipzig.

"Die nächsten Ankündigungen stehen schon in den Startlöchern und lassen nicht mehr lange auf sich warten", lassen die Veranstalter wissen.

Das Tagesticket für den Festival-Freitag mit Lea und vielen anderen Künstlern ist ab sofort in der ersten Verkaufsphase zum Frühbucherpreis von 34,50 Euro erhältlich. Das Festivalticket, mit dem man alle Highlights und alle Tage erleben kann, gibt es aktuell für 91,50 Euro und das Zeltplatzticket für 14,80 Euro. Diese Preise gelten indes nur bis Anfang März, wenn die nächste Preisstufe in Kraft tritt. Tickets sind unter anderem direkt über die Festivalhomepage zu beziehen.

Während auf der Hauptbühne nationale und internationale Musikgrößen Livekonzerte geben, biete der Afrika-Karibik-Bereich "zahlreiche kulturelle Highlights und ein einmaliges afro-karibisches Flair", wie die Festivalausrichter versprechen. Neben einem bunten Weltbasar mit Kunsthandwerk, Kleidung und besonderen Accessoires, einer Food-Meile mit Speisen aus aller Welt, einer Culture-Stage mit Akrobatik und Feuershows, einer eigenen Kids-Area und einer Beach-Area zum Entspannen gibt es auch dieses Jahr wieder die 2018 neu eingeführte Tent Stage mit Kinder-Tagesprogramm, akrobatischen Darbietungen und DJ-Beats am Abend.

Gemäß dem Festivalmotto "One Race... Human!" werde bei dem Event "der Mensch gefeiert, nicht die Hautfarbe oder die Herkunft". Es gehe wieder um ein friedliches Miteinander und einen kulturellen Austausch.