Unternehmen

Sony Music vergab Jazz Award an Till Brönner und Dieter Ilg

Im Umfeld ihres ausverkauften Konzerts im Münchner Prinzregententheater verlieh Sony Music Till Brönner und Dieter Ilg den Jazz Award in Platin für ihr gemeinsames Album "Nightfall". Die von DEAG Classics veranstaltete Tour dazu zog fast 40.000 Besucher an.

08.02.2019 13:40 • von Frank Medwedeff
Gratulationscour: Dieter Ilg (8. von links), Till Brönner (10. von links) und Partner im Prinzregententheater (Bild: Sony Music)

Am 26. Januar 2019 gastierten Till Brönner und Dieter Ilg im Rahmen ihrer gemeinsamen "Nightfall"-Tour im Münchner Prinzregententheater. Das Team von Sony Music nutzte das ausverkaufte Konzert, um die beiden Musiker mit dem German Jazz Award in Platin für ihr aktuelles gemeinsames Album Nightfall" zu überraschen. Der Longplayer war genau ein Jahr zuvor, am 26. Januar 2018, erschienen und hatte Platz elf der Offiziellen Deutschen Charts erreicht.

Zur Übergabezeremonie versammelten sich im Prinzregententheater (von links) Thorsten Sack (Senior Director Artist & Label Services, Sony Music Entertainment - SME), Anette Müller (Vice President Human Resources GSA, SME), Stephanie-Kristin Schulze (Junior Project Manager & Booking, DEAG Classics), Susanne Schrader (Senior Product Manager RCA, SME), Katharina Konstantinidou (externe TV Promoterin, Konstantinidou Agentur für Promotion), Jacqueline Zich (COO/Bereichsvorstand, DEAG Classics), Regina Maier (Manager Product Coordination, SME), Dieter Ilg, Eva Maria Thiessen (Managerin Till Brönner, EMT Management), Till Brönner, Alexandra Dörrie (externe Print-Promoterin, Another Dimension), Carl Taylor (Head of Brand Partnership, SME), Jan-Philipp Krum (Digital Marketing & Streaming Manager, SME), Josef Adugna (Account Manager, SME), Hubert Sturm (Manager Content Strategy & Operations, SME), Friederike Ohde (Head of Sales, SME) und Anne Spille (Director Marketing Ariola, SME).

"Nightfall", worauf sich Songs von Leonard Cohen, den Beatles und Britney Spears, Stücke von Jerome Kern, Johnny Green und Ornette Coleman, Kompositionen von Johann Sebastian Bach und Melchior Vulpius, aber auch einige Eigenschöpfungen von Ilg und Brönner finden, verkaufte sich in Deutschland bis dato mehr als 25.000 Mal. Für ein "improvisiertes Jazz-Album", das Brönner und Ilg mit nur zwei Instrumenten - Trompete und Kontrabass - einspielten, sei dies ein "beeindruckender Erfolg", wie Sony Music herausstellt.

Markus Hartmann, Vice President Ariola & RCA GSA bei Sony Music, erklärt: "Dieter Ilg und Till Brönner ist mit 'Nightfall' eine der Überraschungen des Jahres gelungen. Es ist eines der wunderbaren Alben, die sich ihren Weg bahnen, allein weil es musikalisch herausragend ist, und das Publikum Schritt für Schritt begeistert hat. Ein hochverdienter und schöner Erfolg!"

Die im Anschluss an die Albumveröffentlichung gestartete "Nightfall"-Tournee, die DEAG Classics veranstaltete, lockte mit 35 Shows knapp 40.000 Zuschauer in die Konzertsäle; darunter waren restlos ausverkaufte Gastspiele in der Kölner Philharmonie, dem Konzerthaus Berlin und der Laeiszhalle Hamburg.