Unternehmen

Warner Music will Pole Position verteidigen

In der Jahresauswertung 2018 belegte Warner Music mit Atlantic in der Rangliste der erfolgreichsten Labels bei den Singles den ersten Platz - zum vierten Mal in Folge, wie der Hamburger Major herausstreicht. Für 2019 kündigt Fabian Drebes an, diese Position verteidigen zu wollen.

17.01.2019 13:44 • von
Sieht die Qualität der weltweiten Arbeit im Hause Warner Music durch die Jahresbilanz untermauert: Fabian Drebes (Bild: Katja Ruge, Warner Music)

In der Jahresauswertung der Offiziellen Deutschen Charts für 2018 belegte Warner Music mit Veröffentlichungen aus dem Hause Atlantic in der Rangliste der erfolgreichsten Labels bei den Singles den ersten Platz - zum vierten Mal in Folge, wie der Hamburger Major mit Verweis auf einen Chartsanteil "von sagenhaften 9,38 Prozent" herausstreicht. Damit kam Atlantic knapp an den Vorjahreswert in Höhe von 10,06 Prozent heran. "Seit 2003 kann kein anderes Label eine so beeindruckende Bilanz vorweisen", heißt es aus Hamburg.

Zur Atlantic-Bilanz im Labelranking trugen elf Singles in den Top 100 der Jahrescharts bei, davon drei in den Top 10: Ed Sheeran hielt sich mit "Perfect" über den gesamten Wertungszeitraum in den Charts und belegt Platz zwei der Jahrescharts, "Solo" von Clean Bandit & Demi-Lovato kam auf Position acht, gefolgt von "Friends" von Marshmello und Anne-Marie.

2019 will man bei Warner Music an diese Bilanz anschließen: "Gratulation an Atlantic Records und ihre außergewöhnlichen Künstlerinnen und Künstler sowie unsere Teams hier vor Ort", sagt Fabian Drebes, Managing Director International, Warner Music Central Europe: "Die Konstanz des Erfolgs ist beeindruckend und untermauert die Qualität unserer gemeinsamen globalen Arbeit. Und natürlich werden wir auch 2019 mit Künstlerinnen wie Cardi B. die Pole Position verteidigen."

Mehr zu den Jahrescharts lesen Abonnenten in MusikWoche, Heft 51-52/2018, oder im dazugehörigen Livepaper.