Events

jazzahead! zurrt Showcase-Programm für 2019 fest

Aus 764 Bewerbungen haben die Veranstalter 40 Bands für die 14. jazzahead! ausgewählt, die vom 25. bis zum 28. April 2019 in Bremen stattfindet.

17.01.2019 12:56 • von Jonas Kiß
Treten bei der German Jazz Expo auf: Botticelli Baby (Bild: Nicole Kempa)

Aus 764 Bewerbungen haben die Veranstalter der Messe Bremen 40 Bands für die 14. jazzahead! ausgewählt, die vom 25. bis zum 28. April in Bremen stattfindet.

Teil der Jury ist der Trompeter Ulrich Beckerhoff, der als künstlerischer Leiter der jazzahead! fungiert. Für ihn zählen unter anderem der Saxofonist Karl Seglem, das zehnköpfige Ensemble von Frode Haltli, Avant Folk, oder die Sängerin Kristin Asbjørnson zu den Höhepunkten der Norwegian Night am Eröffnungsdonnerstag.

Die Musikszene aus dem Partnerland Norwegen sei wegen "einer fast grenzenlosen Durchmischung unterschiedlichster Genres bis zur Erforschung neuer Klänge eine der interessantesten der Welt", erklärt Beckerhoff.

16 Bands spielen am Messefreitag beim European Jazz Meeting. Dabei haben sich "überraschend viele" Acts aus kleineren Ländern wie Portugal, Island oder Belgien durchgesetzt, wie es aus Bremen heißt.

Die German Jazz Expo am Samstag rückt Acts wie Janning Trumann 6, Der Weise Panda oder das Olga Amelchenko Quartet ins Rampenlicht. Insgesamt stehen ab Samstagmittag acht Showcases aus Deutschland auf dem Plan.

Bei der Overseas Night am Samstagabend spielen achts Bands aus sechs außereuropäischen Ländern. Viele der Formationen werden dabei von Frauen geleitet, wie der Konzertveranstalter Peter Schulze betont und dabei etwa auf die malaiische Bassistin Linda May Han Oh oder die kanadische Saxofonistin Jane Bunnett verweist.

Messe- und Konzerttickets gibt es auf den Onlineseiten der jazzahead!.oder bei Nordwest Ticket.