Livebiz

Till Brönner bleibt bei der DEAG

Die DEAG und Till Brönner haben ihren exklusiven Kooperationsvertrag bis 2021 verlängert. Demnach verantwortet die Tochtergesellschaft DEAG Classics das komplette Livegeschäft des Trompeters in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Großbritannien.

11.01.2019 13:59 • von Jonas Kiß
- (Bild: Sony Masterworks)

Die Deutsche Entertainment AG (DEAG) und Till Brönner haben ihren exklusiven Kooperationsvertrag von 2016 nun für drei weitere Jahre verlängert.

Bis 2021 verantwortet die Tochtergesellschaft DEAG Classics demnach das komplette Livegeschäft des Trompeters in den"Kerngebieten des Veranstalters in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Großbritannien.

Die "Good Life"-Tour in den Jahren 2016 und 2017 sowie die "Nightfall"-Tour, auf der Brönner 2018 gemeinsam mit dem Kontrabassisten Dieter Ilg unterwegs war, streicht die DEAG als große Erfolge heraus.

Peter Schwenkow, Vorstandsvorsitzender der DEAG, und Jacqueline Zich, COO der DEAG Classics AG, freuen sich über die Vertragsverlängerung: "Über 100 Konzerte durften wir bislang für diesen Weltklassekünstler verwirklichen und wir sind uns sicher, dass wir mit den kommenden Projekten weitere Türen öffnen werden und somit sein musikalisches Schaffen einem noch größeren Publikum näher bringen."

Für Till Brönner haben "die letzten drei Jahre deutlich gemacht, wie man mit einem der erfahrensten Veranstalter an seiner Seite Jazz in all seinen Facetten erfolgreich live umsetzen kann und dabei sein bestehendes Publikum begeistert und neue Fans hinzugewinnt."