Unternehmen

Universal Music feiert 80. Geburtstag von Blue Note

Am 6. Januar 1939 produzierte Alfred Lion die ersten Aufnahmen für das Jazzlabel Blue Note Records. Das Jubiläumsjahr begeht der Mutterkonzern Universal Music mit Wiederveröffentlichungen, Events und speziellem Merchandise des Labels.

08.01.2019 09:58 • von Jonas Kiß
Startete seine Karriere in den 60er-Jahren bei Blue Note: Herbie Hancock (Bild: Francis Wolff)

Vor 80 Jahren, am 6. Januar 1939, produzierte Alfred Lion die ersten Aufnahmen für das Jazzlabel Blue Note Records.

Damit legte der deutsche Einwanderer den "Grundstein für das angesehenste und langlebigste Jazzlabel der Welt", wie es beim Mutterkonzern Universal Music heißt.

Musiker wie Thelonious Monk, Miles Davis, John Coltrane oder Herbie Hancock spielten unter der Leitung von Alfred Lion Aufnahmen für Blue Note ein. Nach mehrfachem Besitzerwechsel führte Bruce Lundvall das Label von 1984 bis 2011 fast dreißig Jahre lang. 2012 wurde Don Was Präsident von Blue Note Records. Zum aktuellen Künstlerstamm von Blue Note gehören Musiker wie Robert Glasper, Norah Jones oder Gregory Porter.

Das Jubiläumsjahr begeht Universal Music mit Wiederveröffentlichungen, Events und speziellem Merchandise des Labels.

So erscheinen unter dem Namen Tone Poet Audiophile ab dem 8. Februar einige Reissues auf Vinyl, die von Joe Harley zusammengestellt und von Kevin Gray neu gemastert werden. Außerdem veröffentlicht Blue Note ab April eine umfangreiche, von Don Was persönlich kuratierte Reihe mit weiteren Vinyl-LPs.

Nach der Dokumentation It Must Schwing!" von Eric Friedler und Wim Wenders, die 2018 im Kino und Fernsehen lief, folgt mit Blue Note Records - Beyond The Notes" im Jubiläumsjahr 2019 ein weiterer Film über das legendäre Label.

Bei den Streamingdiensten Apple Music und Spotify wartet Blue Note mit den Playlists Jazz Classics Blue Note Edition und Music Blue Note 80 - The Finest In Jazz Since 1939 auf, die jeweils aus 80 Songs bestehen.

Wenn am 10. Februar die 61. Verleihung der Grammy Awards stattfindet, will Blue Note Präsenz zeigen. Insgesamt sind fünf Künstler des Labels in fünf verschiedenen Kategorien nominiert.

Am 26. Januar startet die ausverkaufte Kreuzfahrt Blue Note At Sea mit den Gastgebern Don Was, Robert Glasper und Marcus Miller in die Karibik. Mit an Bord sind zudem Acts wie Terence Blanchard, José James, Kandace Springs, R+R=NOW, Jason Moran, Kurt Elling, Cecile McLorin Salvant und das Jazz At Lincoln Center Orchestra.

Außerdem wird Blue Note 2019 in Kooperation mit dem Uhrenhersteller Casio eine eigene, aus Edelstahl gefertigte G-Shock-Armbanduhr herausbringen.