chartwoche.de

UK-Charts: "The Greatest Showman" bricht Adeles Rekord

In den britischen Longplaycharts löst der Soundtrack zu "The Greatest Showman" Adeles "21" als das Album mit den meisten Wochen auf Platz eins in diesem Jahrzehnt ab. Bei den Singles erobert Ava Max mit "Sweet But Psycho" zum ersten Mal die Tabellenspitze. Ansonsten prägen Weihnachtshits das Bild.

03.01.2019 09:55 • von Frank Medwedeff

In den britischen Longplaycharts thront der Soundtrack zu The Greatest Showman" einmal mehr über der Konkurrenz - und ist hier, wie die Official Charts Company (OCC) bestätigt, mit insgesamt 24 Wochen auf dem Platz an der Sonne nun das Album mit den meisten Wochen auf Platz eins in diesem Jahrzehnt auf Platz eins, vor Adeles 21" (23 Wochen). In der aktuell ausgewerteten Woche hat das Erfolgsalbum zum Hollywoodmusical mit Hugh Jackman in der Titelrolle laut OCC 61.000 kombinierte Chartseinheiten erzielt.

Je einen Rang rauf geht es für George Ezra und Staying At Tamara's" (von drei auf zwei) sowie für "Unchained Melodies" von Roy Orbison und dem Royal Philharmonic Orchestra (von vier auf drei). Es folgen zwei Alben Michael Bublés hintereinander: Während Love" von zwei auf vier fällt, klettert seine Christmas"-Kollektion von neun auf fünf.

Take That gehen mit Odyssey" um eine Rangstufe abwärts auf die Sechs. Um drei Plätze verbessern können sich hingegen jeweils Olly Murs mit You Know I Know" (von zehn auf sieben), sowie die Soundtracks zu A Star Is Born" (von elf auf acht) und zu Bohemian Rhapsody" von Queen (von zwölf auf neun). Fleetwood Mac ziehen sich hingegen mit 50 Years - Don't Stop" von der achten Stelle ans Ende der Top 10 zurück.

In den UK-Singlescharts stößt Ava Max mit Sweet But Psycho" von Rang zwei aus auf die Führungsposition vor. Es folgen Weihnachtshits mit Pfeil nach oben: Mariah Careys All I Want For Christmas Is You" klettert von vier auf zwei, Last Christmas" von Wham! von sieben auf drei und "Fairytale Of New York" von den Pogues mit Kirsty MacColl von elf auf vier. Leidtragende ist Ariana Grande, deren Thank U, Next" zwei Plätze verliert und jetzt den fünften Platz belegt.

Die restlichen Top10-Plätze machen dann lauter Weihnachtslieder unter sich aus: "Do They Know It's Christmas?" von Band Aid steigt von Rang 13 auf sechs, Michael Bublés It's Beginning To Look A Lot Like Christmas" von 16 auf sieben, "One More Sleep" von Leona Lewis von 19 auf acht, Merry Christmas Everyone" von Shakin' Stevens von 20 auf neun sowie Elton Johns Step Into Christmas" von 18 auf zehn.