Livebiz

OLG bestätigt Übernahmeverbot von Four Artists durch CTS Eventim

Bereits im November 2017 hatte das Bundeskartellamt der Übernahme der Mehrheitsanteile von Four Artists durch CTS Eventim eine Absage erteilt. Dagegen hatte CTS Eventim Rechtsmittel eingelegt. Jetzt hat das Oberlandesgericht Düsseldorf die Beschwerde von CTS Eventim zurückgewiesen.

07.12.2018 16:13 • von Dietmar Schwenger
Muss seine Pläne mit Four Artists wohl ad acta legen: Klaus-Peter Schulenberg, CEO CTS Eventim (Bild: CTS Eventim)

Bereits im November 2017 hatte das Bundeskartellamt der Übernahme der Mehrheitsanteile von Four Artists durch CTS Eventim eine Absage erteilt. Dagegen hatte CTS Eventim Rechtsmittel eingelegt. Jetzt hat das Oberlandesgericht Düsseldorf die Beschwerde von CTS Eventim zurückgewiesen und die damalige Entscheidung gerichtlich bestätigt.

Nun werde man die Urteilsbegründung prüfen, sagt Christian Steinhof, Head of Corporate Communication CTS Eventim, auf Nachfrage von MusikWoche.

CTS Eventim hatte über seine Veranstalter-Holding Medusa Music Group bereits im März 2017 die Anteilsmehrheit am Berliner Veranstalter Four Artists erworben, acht Monate später jedoch vom Bundeskartellamt eine Absage kassiert.