Unternehmen

Melodie der Welt und The Musicbrokers organisierten neuntes Songwriting Camp

Der Frankfurter Musikverlag Melodie der Welt und die Hamburger Musikagentur The Musicbrokers veranstalteten kürzlich zum neunten Mal ein gemeinsames Songwriting Camp.

07.12.2018 14:45 • von Jonas Kiß
Arbeiteten an neuen Songs: Die Teilnehmer des Songwriting Camps (Bild: Melodie der Welt)

Der Frankfurter Musikverlag Melodie der Welt und die Hamburger Musikagentur The Musicbrokers veranstalteten vom 27. bis zum 29. November 2018 zum neunten Mal ein gemeinsames Songwriting Camp.

In den Chameleon Studios in Hamburg versammelten sich 15 Komponisten und Textdichter. In Gruppen von drei Autoren arbeiteten sie an der Entwicklung neuer Werke.

Dabei stand die Newcomer-Band Adayna um den Sänger Philipp Leon im Fokus des Camps. Die Band wirkte direkt an dem Songwriting-Prozess für ihre neuen Songs mit.

"Wir freuen uns immer, wenn wir die Interpreten, für die Werke in unseren Camps entstehen sollen, mit dabei haben", erklärt Tom Nevermann, Geschäftsführer The Musicbrokers: "Der direkte Kontakt zwischen Autoren und Interpret beim Entstehungsprozess des Songs ist unglaublich wichtig für die Authentizität. Nicht nur der Text, der eine persönliche Geschichte erzählen soll, auch die Komposition kann so wesentlich ehrlicher entstehen."

John Ruhrmann, A&R-Manager Melodie der Welt, fügt hinzu: "Die Resultate sprechen mal wieder für sich. Es sind tolle Songs entstanden, die hoffentlich den Künstlern als Sprungbrett hilfreich sein werden. Unsere Autoren reisen immer wieder gerne zu den Camps nach Hamburg. The Musicbrokers sorgen dort für eine entspannte Atmosphäre, die es den Autoren erlaubt, kreativ und ungezwungen zu arbeiten. Wir als Melodie der Welt freuen uns auf diekommenden Songwriting-Camps."

Bereits im Frühjahr 2019 soll das nächste Songwriting Camp stattfinden.

Arbeiteten an neuen Songs (von links): Jan Schröder, Jan Listing, Felix Gerlach, Tom Nevermann (The Musicbrokers), Funda Alatali, Lukas Ernst, Bernd Klimpel, Funya Alatali, Justin Balk, Philipp Leon, Eike Freese (The Musicbrokers), Vijay Kanhai und Hauke von der Brelje (The Musicbrokers).