Medien

Sechs Teilnehmer für ESC-Vorentscheid stehen fest

Im Februar 2019 zeigt die ARD unter dem Motto "Unser Lied für Israel" den deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest im Mai. Nun stehen die ersten sechs Kandidaten fest.

08.11.2018 13:01 • von Dietmar Schwenger
Tritt bei "Unser Lied für Israel" an: Lily Among Clouds (Bild: Katja Ruge, rbb)

Im Februar 2019 zeigt die ARD unter dem Motto "Unser Lied für Israel" den deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest im Mai. Federführend unter den ARD-Anstalten ist wieder der NDR. Nun stehen die ersten sechs Kandidaten fest.

Zwei Gruppen haben diese sechs Acts ausgesucht: die 100 Mitglieder einer Eurovisions-Jury und eine 20-köpfige internationale Expertenjury. Nach dem gleichen Verfahren wurden auch die Teilnehmer für den ESC-Vorentscheid 2018 gesucht. Die Mitglieder der Jurys haben sich Videos von Künstlern angeschaut, die für "Unser Lied für Israel" infrage kommen, und ihre Favoriten ausgewählt. Ursprünglich hatten 965 mögliche Teilnehmer zur Auswahl gestanden. Der NDR ist derzeit mit weiteren Acts im Gespräch, über deren Teilnahme an der Show die beiden Jurys noch entscheiden werden.

Ausgewählt wurden Aly Ryan, BB Thomaz, Linus Bruhn, Gregor Hägele, Lilly Among Clouds und Makeda. Sie nehmen derzeit an einem fünftägigen Songwriting Camp teil, bei dem sie gemeinsam mit 24 nationalen und internationalen Textern, Komponisten und Produzenten Lieder für den ESC entwickeln. Auf Grundlage dieses Materials wird dann miteinander entschieden, welcher Song für wen der richtige ist und wie er inszeniert werden kann.

"Unsere sechs Eurovisions-Kandidaten arbeiten mit großer Leidenschaft und Konzentration im Song Writing Camp an ihren möglichen Liedern für Israel", sagt Thomas Schreiber|U, ARD Koordinator Unterhaltung. "Es ist eine Freude, ihnen zuzusehen. Im letzten Jahr entstand bei dieser Gelegenheit Michael Schultes Hit 'You Let Me Walk Alone'. Hoffen wir, dass uns dieses Jahr ein vergleichbarer Erfolg gelingt. Die Kandidaten und die Songwriter geben alles dafür!"

Produzent der Show "Unser Lied für Israel" ist Matthias Alberti|U von Kimmig Entertainment. Moderatorinnen sind Barbara Schöneberger und Linda Zervakis. Die Sendung des NDR für die ARD entsteht gemeinsam mit Florian Wieder und Jens Bujar (von odge of Levit) sowie digame mobile. Regie führt Ladislaus Kiraly. Das Finale des Eurovision Song Contests läuft am 18. Mai ab 21 Uhr live im Ersten. Zuvor heißt es dann wie in den Vorjahren um 20.15 Uhr "Countdown von der Reeperbahn".