Unternehmen

Believe übernimmt Nuclear Blast

Believe Digital Germany steigt bei Nuclear Blast ein. Markus Staiger, der Nuclear Blast 1987 gründete, bleibt dem Unternehmen als Gesellschafter erhalten. Yorck Eysel und Marcus Hammer fungieren künftig beide als Managing Director.

11.10.2018 10:41 • von
Freut sich beim Zusammenschluss von Believe und Nuclear Blast auf die Zusammenarbeit mit einem leidenschaftlichen und engagierten Team sowie weltbekannten Acts aus dem Bereich Hard Rock und Metal: Thorsten Freese (Bild: Karsten Arndt)

Believe Digital Germany steigt bei Nuclear Blast ein und übernimmt dabei das Ruder bei einem der weltweit größten Label im Bereich Hardrock und Metal. Die neuen Partner formen eine strategische Allianz, in deren Rahmen Believe als Vertriebspartner und Anteilseigner fungiert. Markus Staiger, der Nuclear Blast 1987 gründete, bleibt dem Unternehmen als Gesellschafter erhalten. Die Mehrheit an dem traditionsreichen Metal-Label aber hält nach Informationen von MusikWoche künftig Believe.

Yorck Eysel und Marcus Hammer, die bei Nuclear Blast das Tagesgeschäft leiten, übernehmen im Zuge des Deals zudem gemeinsam die Posten als Managing Director.

Zum Künstlerstamm von Nuclear Blast gehören Acts wie Nightwish, Slayer, Sabaton, Blind Guardian, Tobias Sammet´s Avantasia, Accept, In Flames, Lamb of God oder Dimmu Borgir. Das Unternehmen verfügt neben dem deutschen Stammsitz auch über Niederlassungen in Großbritannien und den USA.

Als Managing Director von Believe Digital Germany lobt Thorsten Freese die neuen Partner von Nuclear Blast für ihren prestigeträchtigen Künstlerstamm mit Acts aus der der ganzen weiten Hardrock- und Metal-Welt: "Diese Künstler werden von leidenschaftlichen und engagierten Mitarbeitern betreut." Weil man bei Believe diese Leidenschaft und Hingabe teile, freue man sich nun darauf, im Schulterschluss mit Nuclear Blast die Karrieren dieser Künstler weiter voranzutreiben und neue Acts aufzubauen.

Bei Nuclear Blast verweist derweil Gründer und CEO Markus Staiger darauf, dass man auf die Veränderungen im Musikmarkt habe reagieren müssen und nun "in Believe Digital den idealen Partner" gefunden habe, "um Nuclear Blast und seine Künstler in die Zukunft zu führen".

Im Frühjahr 2017 hatte Believe Germany hierzulande bereits Soulfood Music Distribution übernommen; seitdem verfügt der Hamburger Vertriebsdienstleister neben seiner digitalen Infrastruktur auch über einen Arm fürs physische Geschäft. Auf internationaler Ebene hatte sich der von CEO Denis Ladegaillerie geleitete französische Believe-Konzern zuletzt im Heimatmarkt am Label Tôt Ou Tard beteiligt.