Unternehmen

Platt angeblich als Nachfolger von Bandier bei Sony/ATV eingeplant

Das Musikverlagsgeschäft steuert auf einen Umbruch zu: Jon Platt legt seinen Posten als Chairman & CEO von Warner/Chappell nieder. Gerüchteweise soll er bei Sony/ATV die Nachfolge von Martin Bandier antreten. Beide Manager kennen sich bereits aus ihrer gemeinsamen Zeit bei EMI Music Publishing.

14.09.2018 18:23 • von
Soll angeblich bei Sony ATV als Nachfolge von Martin Bandier vorgesehen sein: "Big" Jon Platt, dessen Abschied von Warner Chappell aus dem Hause Warner Music bereits bestätigt wurde (Bild: Warner/Chappell)

Das internationale Musikverlagsgeschäft steuert offenbar auf einen Umbruch zu: Jon Platt legt seinen Posten als Chairman & CEO von Warner/Chappell Music spätestens Ende Dezember 2018 nieder. Den bevorstehenden Abschied bestätigte die Warner Music Group bereits am 14. September. Von seinem Sitz im Board of Directors des Musikkonzerns trat Platt demnach bereits am 12. September zurück. Zunächst werde er mit Carianne Marshall als COO und weiteren Vertretern des Spitzenmanagements von an einem möglichst nahtlosen Übergang arbeiten, heißt es.

Gerüchteweise soll Jon Platt bei Sony/ATV Music Publishing die Nachfolge von Martin Bandier antreten, wenn der sich im April 2019 von seinen Posten an der Spitze des Weltmarktführers im Bereich Publishing zurückzieht, wie das US-Branchenmagazin "Hits" und der UK-Branchendienst "Music Business Worldwide" berichten.

Jon Platt und Martin Bandier kennen sich bereits aus ihrer gemeinsamen Zeit bei EMI Music Publishing: So stieß Jon Platt im September 2012 nach rund 17 Jahren in Diensten von EMI Music Publishing als President Creative zum Musikverlagsarm des Warner-Konzerns. Unter anderem werden Vertragsabschlüsse von Warner/Chappell mit Künstlern wie Jay-Z und Beyoncé, die er bereits bei EMI betreute, dem Wirken von "Big" Jon Platt zugeschrieben. Ende 2013 stieg Platt zum President North America auf, seit dem Herbst 2015 übernahm er Schrittweise die Leitung des weltweiten Geschäfts von Warner/Chappell und fungiert inzwischen als Chairman & CEO. Sein Vorgänger Cameron Strang bezeichnete ihn damals bei der Bekanntgabe des anstehenden Wechsels als "Naturgewalt".

Verlagsurgestein Martin Bandier, der im Juli seinen 77 Geburtstag feiern konnte, hatte seinen Vertrag als Chairman & CEO von Sony/ATV Music Publishing Anfang 2016 noch einmal verlängert. Bandier kam 2007 von EMI Music Publishing als Chairman & CEO zu Sony/ATV. Zuvor hatte er sich nach der Übernahme des von ihm gegründeten Verlags SBK Entertainment World durch EMI im Jahre 1989 dort bis an die Spitze gearbeitet.