Livebiz

Queens Of The Stone Age spielten für den guten Zweck

Ihre Welttournee mit insgesamt 129 Konzerten beendete die Band Queens Of The Stone Age am 12. September mit einem Benefizkonzert im australischen Hobart. Dadurch flossen 20.000 Dollar an die Kinderabteilung des dortigen Royal Hobart Hospitals.

14.09.2018 17:06 • von Jonas Kiß
Schlugen zur Abwechslung leisere Töne an: Queens Of The Stone Age im MONA (Museum Of Old and New Art) (Bild: Matador Records )

Die Welttournee der Queens Of The Stone Age mit insgesamt 129 Konzerten sollte eigentlich am 12. September 2018 im australischen Perth enden.

Doch für einige Fans hatte die Band noch eine Überraschung parat. Im tasmanischen Hobart spielte die Formation in intimer Atmosphäre im MONA (Museum Of Old And New Art) eine zusätzliche Akustik-Show. Die Einnahmen aus dem exklusiven Konzert gingen zusammen mit 10.000 Dollar aus der Sweet Stuff Foundation des Sängers Josh Homme an das Royal Hobart Hospital.

Die dortige Kinderabteilung freute sich schließlich über eine Spende von insgesamt 20.000 Dollar.