Unternehmen

Cro kommt mit truworks bei Universal Music unter

Kürzlich gründete Cro mit truworks records sein eigenes Label. Nun hat er damit bei Universal Music angedockt.

12.09.2018 16:17 • von Jonas Kiß
Neue Partner (von links): Ulrich Genschel (Vice President Business & Legal Affairs UMG), Maximilian Paproth (Senior Director A&R Central Europe Universal Music), Tom Bohne (President Music Domestic UMG), Frank Briegmann (President Central Europe Universal Music & Deutsche Grammophon), Carlo Waibel (Cro), Federica Atis-Malafronte (Management truworks), Neffi Temur (General Manager Urban UMG), Benno Waibel (Management truworks) und Ralf Kitzberger (Rechtsanwalt) (Bild: Universal Music)

Kürzlich gründete Cro mit truworks records sein eigenes Label. Nun hat er damit bei Universal Music angedockt.

Für den Stuttgarter Rapper und Produzenten beginne laut Universal Music "eine neue Phase in seiner Karriere", nachdem er sich erst vor ein paar Wochen von seinem langjährigen Partner Chimperator Productions getrennt hatte.

Mit truworks will Cro außerdem nicht nur an seinen eigenen Veröffentlichungen arbeiten, sondern als Produzent verstärkt auch neue Projekte und Künstler fördern.

"Mit eigenem Label bricht für mich als Artist jetzt ein neues Kapitel an", erklärt Cro: "Ich bab´ Bock in Zukunft unter eigener Flagge zu releasen, aber auch anderen Künstlern ein zu Hause zu bieten."

"Es ist großartig, Cro nun zur UMG-Familie zählen zu dürfen", sagt Frank Briegmann, President Central Europe, Universal Music & Deutsche Grammophon: "Cro ist ein multi-talentierter Künstler und hat die Musikszene in vieler Hinsicht in den letzten Jahren geprägt. Wir freuen uns sehr darauf mit ihm und seinem Team bei truworks in die Zukunft zu gehen."

Neffi Temur, General Manager bei Urban, der HipHop-Division von Universal Music Germany, fügt hinzu: "Ein truArtist mit einem truTeam bei einem truLabel. Wir sind einfach nur glücklich und motiviert, Cro und seine Karriere begleiten zu dürfen."