Unternehmen

Grönemeyer nimmt für Musik Bewegt Spende von U2-Fans entgegen

Über 5000 Euro sind bei einer Spendenaktion von U2-Fans über Musik Bewegt bereits zusammengekommen. Herbert Grönemeyer nahm für die Initiative einen symbolischen Spendenscheck in Empfang. Das Geld fließt zu 100 Prozent in die medizinische Nothilfe von Ärzte ohne Grenzen.

06.09.2018 12:23 • von Frank Medwedeff
Bei der Scheckübergabe (von links): Laura Homann (Musik Bewegt), Christoph Beller (U2Tour.de), Sarah Hirschberg (U2Tour.de), Oliver Zimmer (U2Tour.de), Herbert Grönemeyer, Sabine Schieweck (U2Tour.de), AnneViefhues (U2Tour.de) sowie Christine Bleks (Musik Bewegt) (Bild: Musik Bewegt)

Über 5000 Euro hat eine Spendenaktion von U2-Fans über Musik Bewegt bereits erbracht. Das Geld fließt zu 100 Prozent in die medizinische Nothilfe von Ärzte ohne Grenzen.

"Wenn sich Menschen aus purer Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft in Krisengebieten einsetzen und humanitäre Hilfe leisten, dann muss das dringend unterstützt werden", sagt Sabine Schieweck aus dem Webteam der U2-Fanseite u2tour.de. Im Rahmen der "Experience + Innocence"-Tour von U2 hat die Plattform gemeinsam mit vielen Fans auch in diesem Jahr wieder kräftig Spenden für Ärzte ohne Grenzen gesammelt.

5020,18 Euro sind bereits über die Online-Plattform Musik Bewegt für die medizinische Notfallhilfe zusammengekommen. In den legendären Hansa Studios in Berlin hat Herbert Grönemeyer, der die Hilfsorganisation auf musik-bewegt.de unterstützt, den symbolischen Scheck entgegengenommen. Bis zum Ende des Jahres soll durch verschiedene Aktivitäten der U2-Unterstützer noch mehr Geld gesammelt werden. Im letzten Jahr kamen über die U2Tour.de-Spendenaktion 14.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Herbert Grönemeyer und U2-Sänger Bono haben in den vergangenen Jahren bereits mehrfach gemeinsam für soziale Projekte in der Öffentlichkeit geworben. "Ich finde das soziale Engagement von U2Tour sehr beeindruckend. U2 kann sehr stolz auf seine Fans sein", so Grönemeyer.

Die Spenden- und Aktionsplattform Musik Bewegt gibt Künstlern und ihren Fans einen Ort, um "auf soziale Missstände aufmerksam zu machen und gemeinsam mehr zu bewegen". Ob HipHop, Rock, Pop, Punk, Techno, Jazz oder Klassik. Bei Musik Bewegt stehen alle Künstler Seite an Seite, um als Botschafter zu mehr Engagement aufzurufen. Jeder mit seinem eigenen Herzensprojekt. 100 Prozent der Spenden werden ohne Abzug an die Projekte weitergeleitet.

Das Spektrum der beteiligten Künstler reicht von den Berliner Philharmonikern, Daniel Barenboim und Rolando Villazón über Till Brönner, Klaus Hoffmann, Udo Lindenberg, Peter Maffay, und Wolfgang Niedecken bis zu Die Ärzte, Die Fantastischen Vier, Felix Jaehn und Scooter. Zu den unterstützen Organisationen und Projekten gehören zum Beispiel Amnesty International, die Berliner Obdachlosenhilfe, Arche e.V., die Deutsche Welthungerhilfe, die UNO-Flüchtlingshilfe oder die Deutsche Kinderhospizstiftung.