Livebiz

Starkes Publikumsinteresse an Plage Noire

Das Indoor-Festival Plage Noire Anfang Mai 2019 im Ferienpark Weissenhäuser Strand ist laut FKP Scorpio bereits zu 75 Prozent ausgebucht. Als erste Bands stehen unter anderen Eisbrecher, Project Pitchfork, Front Line Assembly und Tanzwut fest.

14.08.2018 15:12 • von Frank Medwedeff
Für die kommende Ausgabe von Plage Noire gebucht: Eisbrecher (Bild: Holger Fichtner)

Plage Noire, das "Indoor-Festival für Anhänger der schwarzen Szene", kehrt am 3. und 4. Mai 2019 zurück an den Weissenhäuser Strand. Zum Comeback des Events, das 2009 erstmalig stattgefunden und dann pausiert hatte, waren am letzten Aprilwochenende 2018 4.000 Fans aus der ganzen Republik gekommen, um Livemusik zu genießen und "der sagenumwogenen Erscheinung der Isabelle LeFavre beizuwohnen, die ruhelos an der Ostsee umherstreift". Um diese mystische Figur spinnt sich die Legende vom schwarzen Strand, die dem Festival seinen Namen gibt.

Die 2019er Ausgabe ist laut Veranstalter FKP Scorpio bereits "zu 75 Prozent ausgebucht". Und die ersten 13 Live-Acts stehen dafür fest: Mit von der Partei sind laut FKP Scorpio Eisbrecher "mit ihrer gekonnten Sound-Verquickung von Neue Deutsche Härte und elektronischen Elementen", die Electro-Wave-Pioniere Project Pitchfork, das Industrial Dance-Duo Front Line Assembly und der "Brachial-EBM-Act" Hocico.

Ebenfalls zugesagt haben die Mittelalter-Rocker Tanzwut, die Dark-Rock-Formation Zeraphine, die "Future-Pop-Band" Rotersand und die Gothic-Metaller Lacrimas Profundere. Diorama, die für dieses Jahr kurzfristig absagen mussten, "holen wie versprochen ihren Auftritt nach", wie es aus Hamburg heißt. Faderhead, Clan of Xymox, Merciful Nuns und FabrikC komplettieren die erste Ankündigungswelle.

Das Rahmenprogramm offeriert Lesungen, Pre-Opening- und Aftershowpartys, Autogrammstunden, Fashion Walks, Make-Up Sessions und "nicht zuletzt die kunstvolle Inszenierung der mythenumrankten Isabelle LeFavre".

Momentan seien noch "einige Tickets" inklusive zweier Übernachtungen im Apartment, Bungalow oder Hotel ab 149 Euro pro Person verfügbar. Karten sind direkt über die Homepage des Festivals zu beziehen.