Unternehmen

Starwatch verlängert mit Alex Christensen

Nachdem Alex Christensen & The Berlin Orchestra mit dem 2017 veröffentlichten "Classical 90s Dance" bei Starwatch Erfolge feierten, folgt im Oktober 2018 mit "Classical 90s Dance 2" der Nachfolger.

30.07.2018 17:02 • von Jonas Kiß
Verpasst Dance-Hits aus den 90er-Jahren einen klassischen Anstrich: Alex Christensen (Bild: Marcel Brell)

Nachdem Alex Christensen & The Berlin Orchestra mit dem 2017 veröffentlichten Classical 90s Dance" Erfolge feierten, folgt im Oktober 2018 mit "Classical 90s Dance 2" der Nachfolger.

Vom ersten Teil wurden allein in Deutschland 60.000 Exemplare verkauft, heißt es vom ProSiebenSat1-Label Starwatch, wo das Album vergangenen Herbst erschien. Das Album landete im Oktober 2017 auf Platz zehn der Offiziellen Deutschen Charts und hielt sich 24 Wochen in der Bestenliste.

Auch für den zweiten Teil hat der Musikproduzent Pop- und Technosongs aus den 90er-Jahren als Orchesterversion umgesetzt. Mit dabei sind unter anderem "Blue" von Eifel 65, "Insomnia" von Faithless oder "Don't Talk Just Kiss" von Right Said Fred. Und mit "Feels Like Heaven" enthält das Album auch einen Titel von Alex Christensens eigenem Projekt U96.

In den kommenden Wochen will Starwatch die ersten Songs aus "Classical 90s Dance 2" auf den Markt bringen, bevor der Longplayer am 19. Oktober in den Handel kommt.