chartwoche.de

Helene Fischer und Ed Sheeran im ersten Charts-Halbjahr top

Die kumulierte Rangliste der Offiziellen Deutschen Charts für das erste Halbjahr 2018 führt bei den Longplayern Helene Fischer mit ihrem gleichnamigen Album an. Ed Sheeran stellt hier das einzige englischsprachige Album in den Top 10 - und ist bei den Singles Nummer eins der Halbjahreswertung mit seinem Hit "Perfect".

05.07.2018 14:36 • von Frank Medwedeff
Nach dem ersten Halbjahr bei den Alben an der Spitze: Helene Fischer (Bild: Kristian Schuller)

Die kumulierte Rangliste der Offiziellen Deutschen Charts, die GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbands Musikindustrie erstellt, für das erste Halbjahr 2018 führt bei den Longplayern Helene Fischer mit ihrem gleichnamigen Album an, das schon in den deutschen Jahrescharts 2017 die Nummer eins war. Fischer kommt in der Auswertung für die ersten 26 Wochen dieses Jahres auf einen Anteil von 3,47 Prozent. In die Wertung fließen neben dem Studioalbum Helene Fischer" auch die Livemitschnitte Helene Fischer - Das Konzert aus dem Kesselhaus" und Helene Fischer Live - Die Arena Tournee" ein.

Die Südtiroler Band Frei.Wild belegt mit Rivalen und Rebellen" Rang zwei mit 3,37 Prozent, und Platz drei nimmt der 187-Strassenbande-Rapper Gzuz mit seinem Soloalbum Wolke 7" ein - mit 3,22 Prozent das letzte Werk über der Drei-Prozent-Marke.

Ed Sheeran belegt mit seinem internationalen Albumrenner ÷ (Divide)" Platz vier. Dies ist hier das einzige englischsprachige Album in den Top 10. Denn auf den Rängen sechs bis zehn folgen wiederum lauter deutsche Produktionen mit Songs auf Deutsch: Rang fünf belegt Rapper Kontra K mit Erde & Knochen". Das Schlagerduo Fantasy steht in der kumulierten Albumhitliste mit dem Sampler Das Beste von Fantasy - Das große Jubiläumsalbum" auf Rang sechs, gefolgt von den Genrekollegen Klubbb3 mit Wir werden immer mehr!". Peter Maffays MTV Unplugged"-Aufnahme rangiert auf dem achten Platz, und die Top 10 komplettieren Ben Zuckers Na und?!" sowie Santiano mit Im Auge des Sturms".

Somit stehen neun deutschsprachige Alben und davon acht deutsche Produktionen in den Top 10.

Internationaler geprägt ist indes das Bild bei den Singles: Hier liegt Ed Sheeran mit seinem Hit Perfect" in der Auswertung für den Zeitraum von Anfang Januar bis Ende Juni 2018 vorn. Mit einem Anteil von 1,82 Prozent sichert sich der Engländer indes nur knapp die Pole Position vor dem Bietigheimer Rapper Bausa, dessen Erfolgssingle Was du Liebe nennst" (1,79 Prozent) mit Rang zwei der erfolgreichste deutsche Titel ist. Es folgen wiederum internationale Hits wie Échame La Culpa" von Luis Fonsi & Demi Lovato auf Rang drei, Friends" von Marshmello & Anne-Marie (vier), River" von Eminem feat. Ed Sheeran (fünf), und Havana" von Camila Cabello feat. Young Thug (sechs).

Auf Position sieben taucht dann mit Magisch" von Lexesh feat. Edin noch ein deutscher HipHop-Hit auf. Der kanadische Topstar Drake kommt mit God's Plan" auf Platz acht - vor These Days" von Rudimental im Verbund mit Jess Glynne, Macklemore und Dan Caplen. Platz zehn nimmt dann mit Rooftop" von Nico Santos die dritte deutsche Produktion in den Top 10 ein.