Unternehmen

Warner Music überschüttet Bausa mit Edelmetall

Kürzlich spielte Bausa in der Columbiahalle das Abschlusskonzert seiner komplett ausverkauften Dreifarben-Tournee. Warner Music nutzte die Gelegenheit und verlieh dem Rapper Gold, Platin und Doppel-Platin für die Single "Was du Liebe nennst".

10.04.2018 16:16 • von Jonas Kiß
Bei der Award-Übergabe in Berlin (hinten, von links): Andreas Weitkämper (Director Domestic Frontline Warner Music Central Europe), Claude Leyer (Leyer Rechtsanwälte), Laura Heid (Two Sides), Bausa, Bernd Dopp (Chairman & CEO Warner Music Central Europe), Lucas Teuchner (Two Sides), Mieke ten Tusscher (Two Sides) und Doreen Schimk (Director Promotion & Coordination Warner Music Central Europe) sowie (vorn, von links) Nadine Stellmacher (Content Marketing Manager Domestic), Norbert Rudnitzky (Downbeat Records), Marco Braun (Senior Brand Manager Domestic) (Bild: Max König )

Kürzlich spielte Bausa in der Columbiahalle in Berlin das Abschlusskonzert seiner komplett ausverkauften "Dreifarben Tour". Warner Music nutzte die Gelegenheit und verlieh dem Rapper Gold, Platin und Doppel-Platin für die Hitsingle Was du Liebe nennst".

Der Song ist inzwischen auf dem Weg zum Diamond Status und hat bisher schon einige Superlative erreicht, wie Warner Music wissen lässt. "Was du Liebe nennst" landete im Oktober 2017 auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Charts, hielt sich dort acht aufeinanderfolgende Wochen und stellte damit die längste deutschsprachige Nummer eins seit zehn Jahren.

Im Oktober brach Bausa zudem zwei Spotify-Rekorde. So kam der Rapper aus Bietigheim-Bissingen laut Zahlen des Streamingdiensts am 21. Oktober 2017 mit "Was du Liebe nennst" auf 783.623 Streams und zog damit am bisherigen Spitzenreiter in Sachen Abrufen an einem Tag vorbei, dem Weihnachts-Klassiker "All I Want For Christmas Is You" von Mariah Carey.

Zudem erreichte "Was du Liebe nennst" vom 13. bis zum 19. Oktober 2017 knapp 4,6 Millionen Plays und verdrängte damit laut Spotify den Rekordhalter Ed Sheeran mit "Shape Of You" vom Thron des am häufigsten gestreamten Tracks innerhalb einer Woche in Deutschland.

Bei der kommenden Echo-Verleihung am 12. April geht Bausa mit gleich vier Nominierungen ins Rennen. Er kann auf Preise in den Kategorien "Hit des Jahres", "Bestes Video National", "Newcomer national" und "Produzent national" hoffen.