chartwoche.de

US-Charts: XXXTentacion mit Fragezeichen auf der Pole

Der skandalumwitterte Rapper und Sänger XXXTentacion bringt sein Album "?" vor allem aufgrund von starker Nachfrage im Streamingbereich direkt auf Platz eins der US-Longplaycharts. Metallica springen anhand einer erfolgreichen kombinierten Verkaufsaktion ihres jüngsten Albums mit Konzertkarten von 42 auf zwei.

26.03.2018 16:32 • von Frank Medwedeff
Dank hoher Streamingzahlen der neue Spitzenreiter: XXXTentacion (Bild: Caroline International/Universal Music)

In den US-Longplaycharts katapultiert sich der Rapper und Sänger XXXTentacion mit seinem zweiten Studioalbum ?" direkt an die Spitze des Klassements. Nielsen Music zählte hierfür in der aktuellen Erhebungswoche (bis einschließlich 22. März) 131.000 Charts-Einheiten.

Allein 106.000 Units entstammen dabei aus den gut 159,4 Millionen eingerechneten On-Demand-Audiostreams von Tracks des Albums. Dies ist das zweitbeste Wochenresultat aller Alben im Jahr 2018 bislang. Nur Culture II" von Migos war mit 224,6 Millionen Streamings in der Startwoche noch erfolgreicher.

XXXTentacion kam mit seinem Studiodebütalbum "17" 2017 bereits auf Platz zwei der Billboard 200 und platzierte hier im gleichen Jahr auch das Mixtape "Revenge" auf Rang 44. Der 20-jährige Jahseh Dwayne Onfroy alias XXXTentacion hat indes nicht nur aufgrund seiner musikalischen Erfolge Schlagzeilen geliefert, sondern sich wegen diverser Vergehen immer wieder Ärger mit der Justiz eingehandelt. So stand er zuletzt unter anderem wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Freiheitsberaubung unter Anklage und verbrachte einige Zeit im Gefängnis und unter Hausarrest.

Von Platz 42 auf zwei der US-Albumcharts verbessern sich in dieser Woche Metallica mit Hardwired mittels 65.000 Chartseinheiten, darunter 63.000 verkauften Alben. Ausschlaggebend für diese neue Hausse des einstigen Nummer-eins-Album war eine gemeinsame Verkaufsaktion mit Tickets für die kommenden Nordamerika-Konzerte von Metallicas "WorldWired Tour".

Der Soundtrack Black Panther - The Album" klettert von vier auf drei (53.000 Einheiten), so dass sich Logic mit Bobby Tarantino II" (47.000), der Nummer eins von vergangener Woche, nun an vierter Stelle wiederfindet. Migos steigern sich mit ihrem erwähnten Album "Culture II" (45.000 Units) vom siebten auf den fünften Platz, während der Soundtrack zu The Greatest Showman" (41.000) den sechsten Rang hält.

Neuzugang auf Position sieben ist "Seasons Change" (40.000 Einheiten), das neue Album von Scotty McCreery. Für den Gewinner der Castingshow "American Idol" aus dem Jahr 2011 ist dies bereits das fünfte Album in den Top 10 nach Platz eins mit seinem Debüt "Clear Day" (2011) und Rang zehn mit "American Idol Season 10 Highlights: Scotty McCreery" im gleichen Jahr sowie weiteren Erfolgen mit "Christmas With Scotty McCreery" (Rang vier 2012) und See You Tonight" (Platz sechs 2013).

Ed Sheerans Dauerbrenner ÷ (Divide)" steigt anhand von diesmal 31.000 Units wieder um eien Position auf die Acht. Das Album steht in der 55. Woche in der US-Albumhitliste und war dabei nie schlechter als auf Rang 16 notiert.

Von null auf neun schwingen sich The Decemberists, deren achter Studiolongplayer, I'll Be Your Girl", in der Startwoche etwas über 30.000 Einheiten generiert hat, darunter 28.000 verkaufte Alben. Die Folk- und Indierockband aus Portland, Oregon, verbucht damit ihr drittes Top-10-Album in Serie nach ihrem Spitzenreiter The King Is Dead" (2011) und Rang sieben für What A Terrible World, What A Beautiful World" (2015).

Auf Platz zehn rangiert wie in der Vorwoche Post Malones Stoney" (30.000 Charts-Units).

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.