Livebiz

BigCityBeats hebt ab

Am 7. Februar startet unter dem Namen "World Club Dome Zero Gravity" vom Flughafen Frankfurt ein ZeroG Airbus, in dem die DJs Armin van Buuren, Steve Aoki und W&W ein 20-minütiges Set in der Schwerelosigkeit spielen.

05.02.2018 09:50 • von Dietmar Schwenger
Will hoch hinaus: BigCityBeats mit dem World Club dome Zero Gravitiy (Bild: BigCityBeats)

Am 7. Februar 2018 startet unter dem Namen "World Club Dome Zero Gravity" vom Flughafen Frankfurt ein ZeroG Airbus, in dem die DJs Armin van Buuren, Steve Aoki und W&W ein 20-minütiges Set in der Schwerelosigkeit spielen sollen. Mit an Bord sind Astronauten der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA,

"Dieses Event wird Geschichte schreiben, da es der erste Club der Welt in der Schwerelosigkeit sein wird", heißt es aus Frankfurt. Das Konzept wurde von BigCityBeats entwickelt, dem Veranstalter des Frankfurter World Club Dome. Dort versteht man das "Zero Gravity Event" als sogenannte Pre-Party für das dreitägige Festival World Club Dome, das wieder im Juni in und um die Frankfurter Commerzbank Arena über die Bühne geht.

Ebenfalls mit an Bord sind 20 Teilnehmer, die sich für den Flug in die Schwerelosigkeit beworben hatten. Von jedem Kontinent wurden nur zwei Gewinner ausgewählt sowie zusätzlich zwei Gewinner aus Deutschland und Indien.

"Jeder begeisterte Clubmusik-Fan hat die Chance, mit internationalen Top-DJs die Schwerelosigkeit zu erleben", sagt Bernd Breiter, Geschäftsführer BigCityBeats. "Wir haben schon viele außergewöhnliche Locations in einen Club verwandelt, aber das eröffnet eine völlig neue Dimension,"

Der Frankfurter Wirtschaftsdezernent und Stadtrat Markus Frank betont, dass die Mainmetropole sich überaus freue, Gastgeber dieser historischen Zero Gravity Party zu sein. "Ich bin sehr stolz und der Familie Breiter aus Frankfurt dankbar, dass sie die Stadt mit ihren BigCityBeats-Events um eine aufregende neue Facette bereichert hat."