Unternehmen

Mike Singer: Vom Influencer zum ernstzunehmenden Musiker

Am 20. Januar feiert Mike Singer seinen 18. Geburtstag. Einen Tag zuvor erscheint mit "Deja Vu" sein zweiter Longplayer, mit dem er nahtlos an den Erfolg seines Debütalbums anknüpfen möchte: "Karma" landete im März auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Charts.

19.01.2018 15:59 • von Jonas Kiß
Veröffentlicht sein zweites Album: Mike Singer (Bild: Robert Wunsch)

Am 20. Januar feiert Mike Singer seinen 18. Geburtstag. Einen Tag zuvor erscheint mit »Deja Vu« bei Warner Music sein zweiter Longplayer, mit dem er nahtlos an den Erfolg seines Debütalbums anknüpfen möchte: »Karma« landete im März 2017 auf Anhieb auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Charts.

Die Chancen stehen gut, dass ihm dieses Kunststück noch einmal gelingen könnte, denn der im Jahr 2000 in Kehl geborene Sänger, Songwriter und Schauspieler liefert mit »Deja Vu« erneut ein nahezu perfektes Popalbum ab. »Ich sehe mich in erster Linie als Sänger und nicht als Influencer«, erklärte Mike Singer Anfang 2017 im Gespräch mit MusikWoche. Inzwischen wird er als Musiker ernst genommen. »Für mich waren die letzten zehn Monate eine sehr aufregende Zeit«, erzählt der Sänger. »Ich habe sehr viel gelernt und viele Produzenten und Songwriter kennengelernt und dazwischen sogar noch eine Serie gedreht.« Auch live legte sich Mike Singer 2017 ins Zeug und absolvierte über 40 Konzerte. »Live zu spielen ist für mich nach wie vor etwas ganz besonderes, vor allem weil man sieht, wie die Leute bei den Konzerten zu den Songs abgehen und mitsingen.«

Auch während der beiden Tourneen im Frühjahr und Herbst haben Mike Singer und sein Team fleißig an neuen Songs für den Nachfolger zu seinem Nummer-eins-Album gefeilt: »Ich war schon direkt nach Fertigstellung von >KarmaDeja VuAutogrammstundentour

23.01. Wuppertal

24.01. Braunschweig

25.01. Bremen

26.01. Hamburg

27.01. Berlin

29.01. Leipzig

30.01. Führt

01.02. Karlsruhe

02.02. München

03.02. Wien