chartwoche.de

UK-Charts: Sam Smith und Ed Sheeran siegen

In den britischen Longplaycharts kehrt Sam Smith mit "The Thrill Of It All" auf die Pole Position zurück. Ed Sheeran steigt hier mit "Divide" wieder auf zwei - und schnappt sich mit "Perfect" das Zepter bei den Singles, wozu die neue Version des Songs mit Beyoncé beitrug.

11.12.2017 16:46 • von Frank Medwedeff
Bei den Alben wieder der Primus: Sam Smith (Bild: Universal Music)

In den britischen Longplaycharts geht Sam Smith mit The Thrill Of It All" von Platz zwei aus zurück auf die Pole Position. Und auch weitere ehemalige Nummer-eins-Alben rücken wieder vor: So steigt Ed Sheerans ÷ (Divide)" aktuell von vier auf zwei, Michael Ball & Alfie Boe klettern mit "Together Again" von fünf auf drei, und Pinks Beautiful Trauma" kommt von zehn auf vier voran.

Einziger Neueinsteiger in den Top 10 ist auf Position fünf Songs Of Experience" von U2, der frischgebackene Spitzenreiter in den USA. Little Mix fallen mit Glory Days" von drei auf sechs. Um jeweils eine Stelle verbessern können sich Paloma Faith und ihr Werk The Architect" (von acht auf sieben) und "A Love So Beautiful" von Roy Orbison und dem Royal Philharmonic Orchestra (von neun auf acht). Das auch unter dem Kürzel RPO bekannte Orchester wirkt zudem auf dem Album "Christmas With Elvis And The Royal Philharmonic Orchestra" mit, der aktuellen Nummer neun (Vorwoche: sechs).

Platz zehn belegt jetzt der Tabellenführer von vergangener Woche, Who Built The Moon?" von Noel Gallagher's High Flying Birds.

In den UK-Singlescharts schwingt sich Ed Sheeran mit Perfect" von Rang drei aus nach ganz oben. Die Official Charts Company zählte 89.000 kombinierte Charts-Units aus Downloads und eingerechneten Streamings in der aktuellen Erhebungswoche. Maßgeblichen Anteil am Triumph hat ein neuer Remix des Songs, bei dem Beyoncé als Duettpartnerin Sheerans fungiert. Für den 26-jährigen Sänger und Songschreiber ist dies in der britischen Heimat die vierte Nummer-eins-Single - nach Sing" und Thinking Out Loud" (beide 2014) und Shape Of You" 2017.

Direkt auf Rang zwei landet das Quartett Rak-Su mit seinem Siegertitel aus der Fernseh-Castingshow "The X Factor", "Dimelo". Als Gäste wirken darauf Wyclef Jean und Naughty Boy mit. Rita Ora geht mit Anywhere" um eine Stufe abwärts auf die Drei.

Nach fünfwöchiger Vorherrschaft rutscht Camila Cabellos Havana", ihr Hit mit Unterstützung von Young Thug, gleich ganz aus den Medaillenrängen auf den vierten Platz. Aufwind haben indes bewährte Weihnachts-Evergreens wie Mariah Careys All I Want For Christmas Is You" (von Rang 22 hoch auf fünf), Last Christmas" von Wham! (von 29 auf sechs) sowie auch "Fairytale Of New York" von den Pogues im Verbund mit der unvergessenen Kirsty MacColl (55 auf zehn). Dazwischen rangieren noch drei Titel, die jeweils drei Plätze nach unten gehen: Silence" von Marshmello feat. Khalid (von vier auf sieben), Big Shaqs Man's Not Hot" (von fünf auch acht) sowie I Miss You" von Clean Bandit feat. Julia Michaels (von sechs auf neun).

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.