Medien

"The Voice Of Germany" erreichte 2,9 Millionen Zuschauer

Mit der letzten Ausgabe von "The Voice Of Germany" bei ProSieben rutschte die Castingshow am 7. Dezember bei den 14- bis 49-Jährigen erstmals unter die Marke von 20 Prozent. Beim Gesamtpublikum schauten sich 2,9 Millionen die Folge an.

08.12.2017 14:51 • von Dietmar Schwenger
Verfolgten die Bemühungen ihrer Kandidaten: Michi Beck, Beth Ditto und Smudo (Bild: Richard Hübner/ProSiebenSat.1)

Mit der letzten Ausgabe von "The Voice Of Germany" bei ProSieben rutschte die Castingshow am 7. Dezember 2017 bei den 14- bis 49-Jährigen erstmals in dieser Staffel unter die Marke von 20 Prozent in der jungen Zielgruppe: 1,69 Millionen bedeuteten eine Quote von 18,5 Prozent. Beim Gesamtpublikum schauten sich 2,9 Millionen die Folge am Donnerstagabend an (Marktanteil: 10,6 Prozent).

Beide Zahlen liegen über der Sonntagsausgabe vom 3. Dezember bei Sat, als 2,83 Millionen Zuschauer den Sangeswettbewerb verfolgt hatten (Marktanteil: 9,2 Prozent); bei den Jungen waren es 1,56 Millionen (Marktanteil: 14,2 Prozent). Im Vergleich mit der Vorwoche musste die Donnerstagsfolge jedoch Federn lassen: Am 30. November interessierten sich 3,19 Millionen für das Format (Marktanteil: zwölf Prozent); bei den Werberelevanten waren es 1,86 Millionen (Marktanteil: 20,7 Prozent).

Als Gaststars traten unter anderem Beth Ditto und Demi Lovato auf. Die beiden abschließenden Shows laufen bei Sat.1.