chartwoche.de

Charts KW 40: Zehnter Spitzenreiter von Andrea Berg

Andrea Berg sichert sich mit ihrem Jubiläumsdoppelalbum "25 Jahre Abenteuer Leben" ihre zehnte Nummer eins in der Longplaywertung der Offiziellen Deutschen Charts. Acht Neueinsteiger kommen hier in die Top 10. Primus bei den Singles bleibt "Señorita" von Kay One feat. Pietro Lombardi.

22.09.2017 15:22 • von Frank Medwedeff
Zum zehnten mal ganz oben in 25 Karrierejahren: Andrea Berg (Bild: Bergrecords)

Andrea Berg springt mit ihrem Jubiläumsdoppelalbum 25 Jahre Abenteuer Leben" direkt an die Spitze der Longplaywertung der von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbands Musikindustrie ermittelten Offiziellen Deutschen Charts und sichert sich hier ihre zehnte Nummer eins. Die Fans des Schlagerstars konnten das Tracklisting des Karriereüberblicks bestimmen, der indes auch viele Songs in Neuaufnahmen sowie zwei ganz neue Titel enthält. Berg triumphierte in den Top 100 Longplay zuvor mit Machtlos" (2003), Du" (2004), Splitternackt" (2006), Zwischen Himmel & Erde" (2009), Schwerelos" (2010), Abenteuer" (2011), Atlantis" (2013), Atlantis - Live 2014" und Seelenbeben" (2016).

Die Foo Fighters kommen in dieser Woche mit Concrete And Gold" direkt auf dem zweiten Platz an und schieben Helene Fischer und ihr gleichnamiges Album zurück auf drei.

The Laughing Apple" von Yusuf alias Cat Stevens debütiert auf Rang vier, und Geiger David Garrett landet nach der ersten Verkaufswoche seiner Rock Revolution" auf dem fünften Platz.

Kurdo & Majoe rappen sich mit Blanco" von null auf sechs, und direkt auf dem siebten Rang landen In Extremo mit ihrem Jubiläumssampler 40 wahre Lieder - The Best Of". Ebenfalls neu gelistet sind Madonna mit der Live-Konserve ihrer auf acht und die Wiking-Metaller Ensiferum aus Finnland, die über Two Paths" an neunter Stelle ankommen. Angesichts nicht weniger als acht Neueinsteigern in den Top 10 findet sich Vorwochen-Sieger Cro mit tru nun auf dem zehnten Rang wieder.

Top-20-Einstiege verbuchen dArtagnan mit Verehrt und verdammt" (Platz elf), die gerade mit dem "SWR3 Pioneer of Pop" bedachte Anastacia mit Evolution" (zwölf), die Prophets Of Rage mit ihrem gleichnamigen Album (14), Götz Alsmann mit In Rom" (18) sowie Nik P, der es Ohne wenn und aber" auf Platz 19 bringt. Insgesamt tauchen 30 Neuzugänge in den Top 100 auf.

In den Singles-Charts verteidigen Kay One und Pietro Lombardi mit Señorita" die Führung. Axwell & Ingrosso belegen mit More Than You Know" wie in der Vorwoche Position zwei, während sich J. Balvin & Willy William mit Mi Gente" von vier auf drei vorpirschen. Sie verdrängen Pinks neuen Hit What About Us" auf vier. Eine Rangstufe hoch von der Sechs auf die Fünf geht es wieder für Thunder" von Imagine Dragons.

Im Kontrast zur Longplay-Hitliste findet sich hier der höchste Neueinsteiger erst auf Rang 13; Rockstar" von US-Rapper Post Malone und seinem Kollegen 21 Savage.

In den Top 30 Compilations geht KuschelRock 31" aus dem Stand an die Tabellenspitze. Die Bravo Hits 98" nehmen nach acht Wochen auf der Pole Position nun den zweiten Rang ein, und auch The Dome Vol sinkt um eine Stelle ab auf die Drei.

Neben der neuen "KuschelRock"-Folge gelangen noch zwei Neueinsteiger unter die ersten Zehn, MegaHits 2017 - Die Dritte" auf Rang fünf und about: berlin Vol auf sieben.