Unternehmen

Mundartrocker Polo Hofer verstorben

Der Berner Mundartrocker Polo Hofer ist tot. Hofer, der als ein Pionier der Schweizer Rockmusik gilt, wurde 72 Jahre alt. Er starb an den Folgen einer schweren Erkrankung.

26.05.2017 09:56 • von
Erhielt noch im Frühjahr 2017 den Preis der Fondation SUISA: Polo Hofer (Bild: Patric Spahni)

Der Berner Mundartrocker Polo Hofer ist tot. Hofer, der als ein Pionier der Schweizer Rockmusik gilt, wurde 72 Jahre alt. Der Mitbegründer von Bands wie Rumpelstilz und Schmetterband starb bereits am 22. Juli 2017 an den Folgen einer schweren Erkrankung, wie unter anderem der "SRF" auf seinen Onlineseiten am Abend des 24. Juli berichtet. Bei Hofer sei im Sommer 2016 Lungenkrebs festgestellt worden, berichtet der "Blick".

Die Stiftung der schweizerischen Verwertungsgesellschaft SUISA, die Fondation SUISA, hatte den Textdichter und Komponisten Polo Hofer noch im Mai mit dem Stiftungspreis 2017 ausgezeichnet. In der Jurybegründung hieß es dazu: "Ohne das Berner Urgestein des Mundartrock wäre der Stellenwert des schweizerdeutschen Rocksongs nicht dort, wo er heute ist." Songs aus seiner Feder seien "zu Volksliedern geworden". Auch mit inzwischen 72 Jahren und "trotz gesundheitlicher Rückschläge" sei Polo Hofers "Passion fürs Texten und Musikmachen ungebrochen".

Im hatte Polo Hofer bei der vierten Verleihung der Swiss Music Awards den Preis für sein Lebenswerk erhalten. Damals spielte er zum Abschluss der Verleihung seinen Klassiker "Kiosk".

Die Offizielle Schweize Hitparade listet für Polo Hofer mit verschiedenen Formationen zusammen neun Nummer-eins-Alben auf.