chartwoche.de

Charts KW 31: 187 Strassenbande im Eiltempo auf eins

Die 187 Strassenbande schnappt mit ihrem "Sampler 4" in einem neuerlichen Rapper-Wettrennen Kollegah und dessen Best-Of "Legacy" das Zepter in den Top 100 Longplay vor der Nase weg. Luis Fonsis "Despacito" bleibt bei den Singles unantastbar.

21.07.2017 16:10 • von Frank Medwedeff
Brauchte nur drei Verkaufstage für den Sprung an die Spitze: die 187 Strassenbande (Bild: Bobby Analog)

Obwohl vom Label Auf!Keinen!Fall! passend zur Zahl aus dem Bandnamen erst am Dienstag, dem 18. Juli, via Chapter One/Universal Music veröffentlicht, und damit nur drei Tage in der Auswertung der aktuellen Erhebungswoche dabei, geht der Sampler 4" der 187 Strassenbande in den Top 100 Longplay der Offiziellen Deutschen Charts sogleich an die Spitze. Der Blitz-Coup gelingt im Gegensatz zu den üblichen Gepflogenheiten zudem ohne Vorverkauf und ohne eine Deluxe-Boxversion des Albums.

Das HipHop-Kollektiv aus Hamburg um die Rapper Gzuz, Bonez MC, Maxwell, LX und Sa4 steht hier zusammen erstmals ganz oben, nachdem der Vorgänger Der Sampler 3" 2015 bereits auf Rang zwei landete. Spitzenreiter in der von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbands Musikindustrie ermittelten amtlichen Hitliste landeten indes schon die 187-Strassenbande-Cracks Gzuz & Bonez MC als Duo 2016 mit High & hungrig 2" sowie Bonez MC im gleichen Jahr nochmals mit Palmen aus Plastik", einer Kollaboration mit Raf Camora.

Der geballten Power der 187 Strassenbande muss sich selbst ihr erfolgsverwöhnter Genrekollege Kollegah beugen, der mit seiner Best-of-Zusammenstellung Legacy" mit dem Einstieg auf Rang zwei zufrieden sein muss. Zuletzt hatte er vier Nummer-eins-Alben in Folge gelandet: mit Jung brutal gutaussehend 2" (2013), einer Kollaboration mit Farid Bang, sowie mit King" (2014), Zuhältertape Volume 4" (2015) und Imperator" (2016).

Rang drei hat nun der Tabellenführer der vergangenen Woche, Sing meinen Song - Das Tauschkonzert Vol, inne. Die Top 5 vervollständigen zwei Schlageralben: Helene Fischer liegt mit ihrem gleichnamigen Longplayer auf Rang vier (Vorwoche: drei), gefolgt von Neueinsteigerin Daniela Alfinito, der Tochter von Amigos-Mitglied Bernd Ulrich, mit Sag mir wo du bist".

Zwei weitere Neuzugänge rocken sich in die Top 10: das Metal-Quintett Edguy mit Monuments" auf Position sechs und Status Quo mit The Last Night Of The Electrics", einem Live-Mitschnitt aus der O2 Arena in London, auf zehn. Dazwischen rangieren Ed Sheerans ÷ (Divide)" (runter von sechs auf sieben), Die Toten Hosen mit Laune der Natur" (rauf von elf auf acht) sowie auf Rang neun der um eine Position verbesserte Michael Patrick Kelly mit ID".

Der österreichische YouTuber KsFreakWhatElse betritt die deutschen Charts mit seinem Album What Else" auf Rang 14. Ansonsten bringen es nur noch zwei weitere Neueinsteiger in die obere Chartshälfte: Paul Simon taucht mit seiner Londoner Live-Aufnahme The Concert In Hyde Park" auf Position 28 auf, und Coldplay patzieren ihre EP Kaleidoscope" auf der 37.

In den Top 100 Singles schwebt der Welt- und offizielle deutsche Sommerhit Despacito" von Luis Fonsi & Daddy Yankee (inklusive des Remixes mit Justin Bieber) laut GfK weiterhin "in anderen Sphären" und lässt der Konkurrenz nicht die Spur einer Chance. Imagine Dragons klettern mit Thunder" von drei auf zwei und tauschen die Position mit Robin Schulz und James Blunt und deren Kooperation OK". Platz vier behält DJ Khaled, unterstützt von Rihanna und Bryson Tiller, mit Wild Thoughts". Höchster Neueinsteiger ist hier an fünfter Stelle die Single Bon Voyage" von Rapper Miami Yacine.

Die 187 Strassenbande bringt sich im Singles-Ranking mit Millionär" neu auf Rang sechs ein - und platziert 15 von 16 Titeln ihres Albumsiegers "Sampler 4" in den Top 100.

Bei den Compilations behauptet The Dome - Summer 2017" die in der vergangenen Woche eroberte Pole Position. Die Bravo Hits 97" belegen unverändert den zweiten Rang, während die Pop Giganten - Sommer Hits" von sechs auf drei vorpreschen.

Einziger Neueinsteiger in die Top 10 ist Parookaville 2017": Die Kopplung zum Dance- und Elektronik-Festival in Weeze am Niederrhein debütiert auf dem siebten Platz.