Events

Live Entertainment Summer School zurrt Programm fest

Vom 15. bis zum 20. September veranstalten die IHM und der bdv erstmals die Live Entertainment Summer School. Inzwischen stehen erste Schwerpunkte des Stundenplans fest. Noch bis zum 21. Juli können sich Interessenten anmelden.

14.07.2017 15:51 • von Jonas Kiß
Lädt zur Weiterbildung nach Hamburg: Jens Michow (Bild: Klaus Westermann)

Vom 15. bis zum 20. September 2017 veranstaltet die Interessengemeinschaft Hamburg Musikwirtschaft (IHM) zusammen mit dem Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft (bdv) erstmals die Live Entertainment Summer School.

Inzwischen stehen erste Schwerpunkte für das sechstägige Seminar fest. So geht es um Themen wie Veranstalterhaftung, Versicherungsoptionen, Sicherheit bei Veranstaltungen oder Ticketing und den Ticketzweitmarkt.

Außerdem stehen unter anderem Künstlervermittlung, Künstlersozialabgabe und Sponsoring auf dem Stundenplan.

Ein Kuratorium, das aus den Branchenexperten Christian Gerlach (Neuland Concerts), Burkhard Glashoff (Konzertdirektion Dr), Aissata Hartmann-Sylla (Mercedes-Benz Arena Berlin), Jens Michow (bdv) und Stephan Thanscheidt (FKP Scorpio) besteht, hat den Stundenplan sowie die Dozenten festgelegt.

"Die Live Entertainment Summer School wird ihren Teilnehmern nicht nur den neuesten Sachstand bei vertrags-, steuer- und abgabenrechtlichen Fragen liefern, sondern auch zeitgemäßes Handwerkszeug zum Beispiel für effizientere PR- und Promotion-Arbeit, Sponsoring und Veranstaltungskalkulationen vermitteln", sagt Michow.

Stephan Thanscheidt, Geschäftsfüher FKP Scorpio, unterstreicht, dass man bewusst ein Programm und eine Dozentenauswahl zusammengestellt habe, bei dem sich die essenziellen Inhalte der Live-Entertainment-Branche wunderbar von theoretischer und praktischer Sichtweise her betrachten lassen.

Als Dozenten fungieren unter anderem Uwe Frommhold (AEG Facilities Germany), Kai Müller (Barclaycard Arena/Elbe Entertainment), Michael Sand (Four Artists), Karsten Schölermann (Knust Hamburg, LiveKomm) und Dieter Semmelmann (Semmel Concerts).

Noch bis zum 21. Juli können sich Interessenten für die Live Entertainment Summer School anmelden.

Die Live Entertainment Summer School läuft parallel zur Music Publishing Summer School als eigenständiger Event. Beide Veranstaltungen sind seit 2017 unter dem Dach der Music Business Summer School zusammengefasst und finden im Vorfeld des Reeperbahn Festivals statt. Die Seminarteilnahme beinhaltet auch wieder eine Akkreditierung zum Reeperbahn Festival.