chartwoche.de

Universal Music und Sony Music im April an der Edelmetallbörse gleichauf

Mit jeweils sechs Meldungen für die monatliche Edelmetallstatistik des Bundesverbands Musikindustrie teilen sich Sony und Universal Music im April Platz eins.

15.05.2017 09:54 • von Dietmar Schwenger
Erhielten Gold für ihr aktuelles Album "Spirit": Depeche Mode (Bild: Anton Korbijn)

Mit jeweils sechs Meldungen für die monatliche Edelmetallstatistik des Bundesverbands Musikindustrie teilen sich Sony und Universal Music im April 2017 Platz eins. Für Universal Music waren Bonez MC & Raf Camora; Klubbb3, Pur, Ariana Grande, Shawn Mendes und Yiruma River erfolgreich.

Sony Music verlieh derweil Gold und Platin an Andrea Berg, Depeche Mode, Paul Kalkbrenner, Kelvin Jones, Luke Christopher und Maître Gims feat. Dany Synthé. Warner Music verlieh in dem Monat Doppel-Platin an die Single "Shape Of You" von Ed Sheeran.

Bei den unabhängigen Labels kommen Bergrecords (für Andrea Berg) und Embassy of Sound And Media (für Ali As feat. Namika) auf je eine Nennung.

Insgesamt tauchen in der April-Ausgabe der Statstik 15 verschiedene Titel auf; im März waren es 41 Edelmetalle, im April 2016 wurden 22 Veröffentlichungen prämiert.