Events

Universal Music feiert Echo-Preisträger

Bei der 26. Echo-Verleihung am 6. April 2017 in der Messe Berlin konnten sich in 8 von insgesamt 22 Kategorien Künstler von Universal Music durchsetzen.

07.04.2017 11:07 • von Jonas Kiß
Feierten in Berlin (von links): Lindiwe Suttle, Marius Müller-Westernhagen, Isabel Briegmann und Frank Briegmann (Bild: Stefan Hoederath/Universal Music)

Bei der 26. Echo-Verleihung am 6. April 2017 in der Messe Berlin konnten sich in 8 von insgesamt 22 Kategorien Künstler von Universal Music durchsetzen.

Frank Briegmann, President Universal Music Central Europe, gratulierte den Siegern: "Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch an alle unsere Preisträger zu diesem tollen Erfolg, der sowohl individuell als auch in der Summe wieder einmal herausragend ist."

Besonderes freute sich Briegmann über den Gewinn in der Kategorie "Hit des Jahres", der an One Dance" von Drake feat. WizKid & Kyla ging, und für AnnenMayKantereit, die mit dem Album Alles nix Konkretes" in der Kategorie "Newcomer National" ausgezeichnet wurden. Mit dem Preis als "Band Pop national" staubte die Kölner Band gleich noch einen zweiten Echo ab.

Auch die Beginner konnten gleich zwei Trophäen mit nach Hause nehmen: So gewannn die HipHop Formation aus Hamburg mit Advanced Chemistry" den "Kritikerpreis national" und den Award in der Sparte "Hip-Hop/Urban national.

Weitere Gewinner aus dem Hause Universal Music waren Andreas Gabalier und Metallica. Universal Music zählt zudem Marius Müller-Westernhagen, der den Echo für sein Lebenswerk ergatterte, hinzu.

Das Liveprogramm bestritt Universal Music mit Auftritten von Künstlern wie den Beginnern, Marius Müller-Westernhagen oder Wolfgang Niedecken und Henning Wehland, die gemeinsam mit Udo Lindenberg, Johannes Oerding und Daniel Wirtz den Song "Einer muss den Job ja machen" spielten.