chartwoche.de

UK-Charts: Ed Sheeran schreibt im Heimatmarkt Chartsgeschichte

Die Rekordjagd führt Ed Sheeran auch in Großbritannien gleich mit zwei neuen Songs direkt an die Spitze der Singles-Hitliste. Laut der Official Chart Company ein Novum in der UK-Chartshistorie. Bei den Alben stellt derweil eine Frauenformation eine Bestmarke für das laufende Jahrtausend auf.

16.01.2017 15:36 • von
Landet wie schon in Deutschland auch in UK mit gleich zwei neuen Singles auf den Positionen eins und zwei der Charts: Ed Sheeran (Bild: Greg Williams)

Die aktuelle Rekordjagd führt Ed Sheeran auch in seiner Heimat Großbritannien gleich mit zwei neu veröffentlichten Songs direkt an die Spitze der Singles-Hitliste. Laut den Chartsermittlern der Official Chart Company (OCC) ein Novum in der UK-Chartshistorie.

Die beiden Singles Shape Of You" auf Platz eins und Castle On The Hill" auf Rang zwei übertreffen zudem den bisherigen Streamingrekord für UK: Kam Drake im Sommer 2016 mit One Dance" binnen einer Woche noch auf rund 8,9 Millionen Abrufe, so zählte die OCC nun für "Shape Of You" 227.000 Chartseinheiten, die sich aus 137.000 Downloads des Songs und 13,4 Millionen Streams zusammensetzen, "Castle On The Hill" verhalfen 120.000 kostenpflichtige Downloads und 11,07 Millionen Streamingabrufe zu umgerechnet 194.000 Chartseinheiten.

Der britische Künstler Ed Sheeran verbucht mit "Shape Of You" bereits die dritte Nummer eins im Singles-Ranking seiner Heimat, nachdem er zuvor bereits 2014 mit Sing" und Thinking Out Loud" die Spitze erreichte.

Abgesehen von Ed Sheeran landen Snakehips & Mo mit Don't Leave" als der nächstbeste Neuzugang in den UK-Singles-Charts gerade einmal auf Rang 33.

Der Siegeszug von Ed Sheeran verstellt dem Rag'n' Bone Man den Weg zur Nummer eins: Human" rutscht von Platz zwei auf drei, während Clean Bandit feat. Sean Paul & Anne-Marie mit Rockabye" nach neun Wochen auf Position eins nun auf vier sinken. Eine Stufe abwärts von vier auf fünf geht es zudem für Little Mix mit "Touch".

Bei den Alben stellen Little Mix derweil eine zumindest für das laufende Jahrtausend gültige Bestmarke für die Frauenformation mit der längsten Verweildauer an der Spitze der Album-Charts auf: Glory Days" kommt nun auf fünf Wochen in Folge auf Platz eins und überholt damit Destiny's Child, die über den Jahreswechsel 2001/2002 mit ihrem Album Survivor" vier Wochen lang ganz vorn rangierten. Bis sie den Status der Spice Girls erreichen, die 1996 ganze 15 Wochen mit ihrem Debütalbum das Chartsgeschehen im Königreich dominierten, dürfte es allerdings dauern.

Pete Tong und das Heritage Orchestra behaupten mit der Crossover-Produktion "Classic House" den zweiten Rang, dahinter landen You Me At Six mit "Night People" bei den Alben als höchster Neueinsteiger auf Position drei. 2014 hatte die englische Band mit "Cavalier Youth", das sie auch auf der MusikWoche-Couch präsentierte, ihr erstes Nummer-eins-Album in Großbritannien veröffentlicht.

Aufwärts von Platz elf auf vier geht es nach dem kürzlichen Tod von George Michael für dessen Best-Of-Kopplung "Ladies & Gentlemen", auch der vor inzwischen einem Jahr verstorbene David Bowie klettert mit "Legacy" von 18 auf fünf.

Im Kielwasser des Erfolgs seiner aktuellen Singles klettern auch die Alben von Ed Sheeran die Chartsleiter empor: x" springt in der 134. Wertungswoche von 47 auf Rang acht, für +" geht es in der 251. Woche von 98 auf 20.