Events

Luke Noa & The Basement Beats gewinnen Play Live

Im Ludwigsburger Scala ging jüngst das Finale des Bandförderprogramms Play Live über die Bühne. Luke Noa & The Basement Beats gewannen den Festivalslot fürs Hurricane Festival, der Publikumspreis ging an Polarbär Pollux.

21.12.2016 12:35 • von Dietmar Schwenger
Nach den Auftritten: alle Musiker, Veranstalter und Juroren im Scala (Bild: MusikWoche)

Am 17. Dezember 2016 ging im Ludwigsburger Scala das Finale des Bandförderprogramms Play Live über die Bühne. Luke Noa & The Basement Beats gewannen den Festivalslot fürs Hurricane Festival, der Publikumspreis ging an Polarbär Pollux.

Alle vier teilnehmenden Bands - neben Luke Noa und Polarbär Pollux noch Kaffboy und It's A Boy - erhielten zudem jeweils 1000 Euro der mit insgesamt 18.000 Euro dotierten, einjährigen Fördermßanahme, die von den Popbüros Baden-Württemberg getragen wird.

"Der landesweite Förderpreis Play Live ist in der Musikszene fest etabliert und ein wichtiger Bestandteil der Popkultur in Baden-Württemberg", schreibt Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württemberg, in einem Grußwort. "Mit seiner Förderung hat er in den vergangenen Jahren viele talentierte Musikgruppen hervorgebracht."

In der Jury saßen Henrike Blome (Junior Manager A&R Sony/ATV), Ralf Schroeter (Geschäftsführer Sound'n' Scripture) und MusikWoche-Redakteur Dietmar Schwenger. Luke Noa & The Basement Beats überzeugten mit guten Songs und einem Sound zwischen Folk, Pop und Alternative. Als Siegerband wird die Formation nun auch vorgeschlagen, 2017 für den SWR am New Music Award teilzunehmen.

Zum zehnjährigen Jubiläum des Förderpreises, der zuvor seit 1992 unter dem Namen "Baden-Württemberg rockt" mit einem anderen Konzept agierte, betont Projektleiter Pierre Seidel von den Popbüros Baden-Württemberg den nicht auf Wettbewerb ausgerichteten Charakter der Veranstaltung.

"Neben den Auftrittsmöglichkeiten wurden über die Jahre vielfälige, individuelle Fördermodule für die jeweiligen Teilnehmer entwickelt", so Seidel. "Die drei Säulen Fairness, Transparenz und Feedback stehen für Play Live von Beginn an für eine hohe Qualität und proffessionelle Durchführung."

Außer Konkurrenz traten nach den vier Finalisten noch die auf.