chartwoche.de

Spotify, Apple und Deezer veröffentlichen Jahrescharts für 2016

Drake führt die internationalen Bestenlisten von Apple Music und Spotify an. Bei den Jahresauswertungen kommt außerdem Justin Bieber mit "Purpose" auf das am meisten gestreamte Album in Deutschland bei Spotify und Deezer. Der größte nationale Verkaufsschlager bei iTunes war hingegen das Album "Advanced Chemistry" von den Beginnern.

07.12.2016 17:21 • von Jonas Kiß
Hat bei den Streams 2016 die Nase vorn: Drake (Bild: Universal Music)

Pünktlich zum Höhepunkt der Saison legen die Streamingdienste Spotify, Deezer und Apple Music sowie der Apple-Downloadshop iTunes ihre Jahresbestenlisten offen.

Bei Spotify sichert sich Drake feat. WizKid and Kyla mit One Dance" sowohl weltweit als auch in Deutschland den Titel des meistgestreamten Songs 2016. Gleichzeitig markiert der Titel mit 970 Millionen Streams laut Spotify einen neuen Rekord als bislang meistgestreamte Single und löst damit den Vorjahressieger Lean On" von Major Lazer feat. Mo und DJ Snake ab. Auf Platz zwei der am häufigsten per Stream abgerufenen Singles folgt in Deutschland Faded" von Alan Walker und auf Platz drei Don´t Let Me Down" von The Chainsmokers feat. Daya.

Bei den via Spotify meistgestreamten Alben setzt sich Drake international mit Views" durch. In Deutschland schafft es "Views" allerdings nur auf den zweiten Rang, während Justin Bieber mit Purpose" auf der ersten Position landet. Auf Platz drei folgen Twenty One Pilots mit "Blurryface".

Bei Deezer führt ebenfalls Justin Bieber mit "Purpose" die nationale Liste der von den Nutzern am häufigsten angehörten Alben an, doch auf dem zweiten Platz landet Nimo mit "Habeebee" sowie Gzuz und Bonez MC mit High & Hungrig 2" auf dem dritten Rang.

Als meistegestreamter Song setzt sich bei Deezer in Deutschland Cheap Thrills" von Sia feat. Sean Paul an die Spitze, während sich Alan Walker mit "Faded" die zweite Position sichert, gefolgt von Drake mit "One Dance" auf der Drei.

Beim Streamingdienst Apple Music führt Drake die Album- und Singles-Charts des Jahres an. Weltweit wurden sein Album "Views" und der Song "One Dance" am häufigsten abgerufen.

Bei den Album-Downloads setzten sich in Deutschland bei iTunes die Beginner mit Advanced Chemistry" durch. Auf dem zweiten Platz landet Udo Lindenberg mit Stärker als die Zeit". Mit AnnenMayKantereits Alles Nix Konkretes" auf dem fünften, zwei Hörspielen von "Die drei ???" auf dem achten und neunten Platz sowie Bonez MC & Raf Camora mit Palmen aus Plastik" auf Rang zehn sind vier weitere Produktionen aus Deutschland in den Top Ten vertreten.

Bei den meistverkauften Songs führt Alan Walker mit "Faded" die Singles-Top-Ten an, Imany schafft es mit "Don't Be So Shy (Filatov & Karas Mix)" auf den zweiten Platz, Rang drei geht an Sia feat. Sean Paul mit der Single "Cheap Thrills".