chartwoche.de

Charts KW 39: Bonez MC & Raf Camora besetzen Platz eins

Der HipHop-Sommer geht weiter. "Palmen aus Plastik", das erste gemeinsame Album von Bonez MC und Raf Camora, steigt auf Rang eins in die Offiziellen Deutschen Charts ein. Zudem bringen sie gleich 15 Tracks in der Singles-Liste unter. Bei den Singles gibt es zudem nach zehn Wochen einen neuen Spitzenreiter.

16.09.2016 15:53 • von Dietmar Schwenger

Der HipHop-Sommer geht weiter. Palmen aus Plastik", das erste gemeinsame Album von Bonez MC und Raf Camora, steigt auf Rang eins in die Offiziellen Deutschen Charts ein. Zudem bringen sie gleich 15 Tracks in der Singles-Liste unter. Für Bonez MC ist der Platz an der Sonne bei den Longplayern kein neues Gefühl. Erst im Juni holte er sich bei dem Kollaborationsalbum High & Hungrig 2" mit Gzuz die oberste Charts-Trophäe.

Mit Straßenmusikant" des österreichischen Rappers Dame findet sich auf Platz fünf ein weiteres HipHop-Album neu in den Top Ten. Und auf Rang 17 geht Zurück zur Straße" von Alpa Gun ebenfalls direkt in die Charts. Zudem findet sich "Advanced Chemistry" von den Beginnern auf vier (Vorwoche zwei). Flers Album Vibe" fällt indes von eins auf zwölf.

Die zweit- und dritthöchsten Neuzugänge finden sich auf Platz zwei und drei. Das neue Album von Jennifer Rostock, Genau in diesem Ton", platziert sich dabei einen Zähler höher als Nick Cave And The Bad Seeds und ihr neues Werk Skeleton Tree". Und auch die Ränge sechs und sieben sind neu belegt, wobei Wild World" von Bastille vor Braver Than We Are" von Meat Loaf einsteigt.

Aufwärts geht es noch einmal für Immortalized" von Disturbed: das Album verbessert sich von zehn auf acht. Auf Position neun wartet ein weiterer Neuzugang: Hit Me Baby von den Baseballs, während Seelenbeben" von Andrea Berg von acht auf zehn abrutscht.

Nach zehn Wochen an der Spitze der Singles-Liste macht Don't Be So Shy" von Imany Platz für die neuen Tabellenführer DJ Snake und Justin Bieber mit Let Me Love You". Die Französin zieht sich hinter The Chainsmokers feat. Halsey auf die Drei zurück. Deren Song Closer" steigt von fünf auf zwei.

Unverändert auf Platz vier steht Cold Water" von Major Lazer feat. Justin Bieber & MØ. Um zwei Plätze abwärts geht es für Felix Jaehn feat. Alma. Ihr Dance-Track Bonfire" landet in dieser Woche auf der Fünf. Von zehn auf sechs arbeitet sich Human" von Rag'n' Bone Man hoch.

Von 44 auf sieben stürmt infolge der Albumveröffentlichung der höchstplatzierte Titel von Bonez MC & Raf Camora feat. Maxwell, Ohne mein Team". Auf dem Weg nach unten ist Mike Perry feat. Shy Martin: Ihr Ocean" rauscht von sechs auf acht. Ebenfalls weiter unten erklingt The Sound Of Silence". Die Simon-&-Garfunkel-Coverversion von Disturbed fällt von sieben auf neun.

Schlusslicht der Top Ten ist der Titelsong aus dem "Palmen aus Plastik"-Album von Bonez MC & Raf Camora, der von 23 auf zehn klettert.

Bei den Compilations verteidigen die Bravo Hits 94" souverän den Spitzenplatz, ebenfalls regungslos auf Rang zwei verharrt The Dome Vol. Höchster Neuzugang bei den Kopplungen ist die NDHW - Neue Deutsche House Welle Vol auf Rang drei. Von drei auf vier segelt Future Trance 77", während Position fünf mit den "Bravo Black Hits 35" einen weiteren Neuzugang bietet.

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.