chartwoche.de

US-Charts: "Suicide Squad"-Soundtrack setzt sich an die Spitze

Der Soundtrack zum Film "Suicide Squad" steigt auf Platz eins in die US-Charts ein. Den zweithöchsten Neuzugang stellt die Band Skillet.

15.08.2016 13:06 • von Dietmar Schwenger

Der Soundtrack zum Film Suicide Squad" steigt auf Platz eins in die US-Charts ein. Nielsen Music zählte in der Erhebungswoche, die am 11. August 2016 endete, 182.000 sogenannte "Equivalent Album Units". Davon waren 128.000 traditionelle Albumverkäufe (70,5 Prozent). Das ist, gemessen an den Verkaufszahlen, der beste Start eines Soundtracks seit anderthalb Jahren.

Denn im Februar 2015 verkaufte der Fifty Shades Of Grey"-Soundtrack in der ersten Woche 210.000 Einheiten, was damals allerdings nur für Platz zwei reichte. "Suicide Squad" ist nun der erste Soundtrack, der es ganz nach vorn schafft seit dem Disney-TV-Film Descendants" im August 2015. Die letzte Nummer eins eines Kinosoundtracks ging im Mai 2015 über die Bühne, als sich Pitch Perfect 2" auf Rang eins platzierte.

Views" von Drake hält sich mit 73.000 Einheiten (minus neun Prozent) auf Position zwei, während die Band Skillet auf Platz drei mit Unleashed" den zweithöchsten Neuzugang stellt. Von den 62.000 Einheiten, die dafür notwendig waren, waren 58.000 traditionelle Albumverkäufe.

"If I'm Honest" von Blake Shelton klettert dank einer Preisaktion auf Google Play von neun auf vier (49.000 Einheiten, plus 72 Prozent). die 59. Folge der "Now That's What I Call Music"-Compilation rauscht mit ausschließlich traditionell verkauften 48.000 Einheiten auf Platz Nummer fünf.

Dafür verlieren die Twenty One Pilots mit Blurryface" drei Zähler und fallen mit 46.000 Einheiten (plus 19 Prozent) auf die Sechs, wobei der Zuwachs bei den Zahlen ebenfalls von einer Promo-Aktion auf Google Play herrührt.

Der Spitzenreiter der Vorwoche, Major Key" von DJ Khaled, rutscht mit 43.000 Kopien (minus 54 Prozent) auf Position sieben. Auf Rang acht folgt mit Encore" von DJ Snake ein weiterer Neuzugang (32.000 Einheiten).

Nach unten durchgereicht werden die beiden Schlusslichter in den Top Ten. Anti" von Rihanna fällt mit 29.000 Kopien (minus neun Prozent) von fünf auf neun, 25" von Adele geht von acht auf zehn (27.000 Einheiten, minus acht Prozent).

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.