chartwoche.de

UK-Charts: Biffy Clyro zum zweiten Mal ganz oben

Biffy Clyro brettern in den UK-Longplay-Charts mit "Ellipsis" von null auf eins. Es ist hier ihr zweiter Spitzenreiter. Bei den Singles verbringt Drake mit "One Dance" die 14. Woche auf dem obersten Podestplatz und nähert sich dem Allzeitrekord von Bryan Adams an.

18.07.2016 16:01 • von Frank Medwedeff
Übernehmen das Kommando: Biffy Clyro (Bild: Austin Haregrave)

Biffy Clyro brettern wie in Deutschland auch in den UK-Longplay-Charts mit ihrem siebten Studioalbum Ellipsis" von null auf eins. Die Official Charts Company zählte in der ausgewerteten Woche 37.000 sogenannte "kombinierte Chart-Verkäufe". Die Band aus Schottland verbucht im Vereinigten Königreich zum zweiten Mal einen Albumspitzenreiter nach ihrem Triumph anno 2013 mit Opposites".

Adele behauptet ihren zweiten Platz mit 25", während sich Drake mit seinen Views" von sechs auf drei verbessert und wieder auf dem Podium Platz nimmt. Folglich fallen Coldplay mit A Head Full Of Dreams" um eine Stelle zurück auf die Vier. Auf dem fünften Platz finden sich nach wie vor ELO und All Over The World - The Very Best Of".

Rick Astley weiß sich mit 50" von acht auf sechs zu steigern. Nach unten führt hingegen der Weg von Beyoncé (von vier auf sieben mit Lemonade"), Christine & The Queens (von sieben auf acht mit Chaleur Humaine") sowie für die Triumphatoren von vergangener Woche, Blink-182, die sich mit California" an neunter Position einsortieren.

Die australische Elektronik-Formation The Avalanches bringt Wildflower", ihr erstes Album seit 16 Jahren, aus dem Stand auf den zehnten Rang.

Direktlandungen in den Top 20 vollführen Shura mit Nothing's Real" auf Position 13 und Aphex Twin mit Cheetah" auf der 14.

Drake beherrscht die UK-Singles-Chart mit One Dance", seinem Knüller im Verbund mit WizKid und Kyla, in der 14. Woche am Stück - und ist damit nur noch zwei Wochen von der Einstellung des Rekords von Bryan Adams' 1991er Hit "(Everything I Do) I Do It For You" entfernt.

Allerdings bringen sich einige Kontrahenten in Stellung, die dies zu verhindern suchen: So schwingen sich The Chainsmokers feat. Daya mit ihrer deutlichen Botschaft Don't Let Me Down" aktuell von sieben auf zwei. Gleich um 13 Stellen auf Treppchenplatz drei steigert sich Perfect Strangers" von Jonas Blue feat. JP Cooper.

Seine Ansprüche auf das Charts-Zepter meldet auch Calum Scott an: Der Sänger, der 2015 in der Castingshow "Britain's Got Talent" auf den sechsten Rang kam, springt mit "Dancing On My Own" von zehn auf vier. Für die bisherige Nummer zwei, This Girl" von Kungs vs. Cookin' On 3 Burners, bleibt dadurch lediglich noch Platz fünf übrig.

Der US-amerikanische Rapper Kent Jones zieht per Steigerung von zwölf auf zehn seines Stücks Don't Mind" in die Top Ten ein. Höchster Neuzugang der Woche ist an 23. Stelle die neue Single von Olly Murs, You Don't Know Love".

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.