Livebiz

Über 20.000 Besucher beim Benefizfestival Peace x Peace

Zum Benefizfestival "Peace x Peace - Your Voice For Children!" (kurz P x P), kamen am 5. Juni über 20.000 Besucher in die Berliner Waldbühne. Als Veranstalter fungierte Semmel Concerts.

07.06.2016 10:02 • von Jonas Kiß
Spielten in der ausverkauften Waldbühne: Die Berliner Band Seed (Bild: Ingrid Hertfelder)

Zum Benefizfestival "Peace x Peace - Your Voice For Children!" (kurz P x P), kamen am 5. Juni 2016 über 20.000 Besucher in die Berliner Waldbühne.

Das von Semmel Concerts, dem Verein PxP Embassy und UNICEF organisierte Festival war bereits zwei Wochen im Voraus ausverkauft. Insgesamt spielten 19 internationale Künstler, darunter Acts wie Seeed und Beatsteaks aus Berlin oder der US-amerikanische Sänger Aloe Blacc. Das Konzert solle Spenden sammeln, die Kindern in Kriegsgebieten und Kindern auf der Flucht zugute kommen,

Cherno Jobatey führte als Moderator durch das rund sechsstündige Festival, und Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, sprach ein Grußwort.

"Gemeinsam sind wir stark und können viel bewegen!", sagt Dieter Semmelmann, Geschäftsführer Semmel Concerts Entertainment: "Das haben alle Künstler, die vielen Helfer, unsere Sponsoren und Partner bewiesen. Alle Beteiligten, insbesondere die über 20.000 Besucher in der Waldbühne sowie Tausende beim Livestream von arte, haben den Schwächsten der Gesellschaft eine Stimme gegeben."

Während des Livestreams wurden die Zuschauer immer wieder zu Online- und SMS- Spenden aufgerufen. Am Samstag, den 9. Juli, will arte ab 23.30 Uhr einen Mitschnitt des Festivals senden. Auch weiterhin rufen die Organisatoren auf ihren Onlineseiten zu Spenden auf.

Ideengeber und Initiator Fetsum Sebhat erklärt: "Das Festival war zwar ausverkauft und hat über die zahlreichen Livestreams mehr Menschen erreicht, als ich jemals zu hoffen gewagt hatte. Aber das heißt nicht, dass es jetzt nichts mehr zu tun gibt. Jeder kann mit einer Spende Kindern im Krieg und auf der Flucht ein Stück Kindheit zurückgeben, auch jetzt noch!"