Handel

Merch-Szene geht optimistisch in die Saison

Die positive Entwicklung im Musikgeschäft schlägt sich ganz offenbar auch abseits des Kernmarkts nieder. So wollte MusikWoche von Akteuren im Fanartikelgeschäft wissen, wie der Start ins Jahr 2016 lief und mit welcher Entwicklung sie in diesem Jahr noch rechnen.

22.04.2016 10:27 • von Jonas Kiß
Mit Kappe und Band-Shirt in der ersten Reihe: Merch-Artikel sind aus dem Live- und Festivalgeschehen wie hier beim Southside Festival 2015 nicht wegzudenken (Bild: Mathhias Romberg)

Die positive Entwicklung im Musikgeschäft schlägt sich ganz offenbar auch abseits des Kernmarkts nieder. So wollte MusikWoche von Akteuren im Fanartikelgeschäft wissen, wie der Start ins Jahr 2016 lief und mit welcher Entwicklung sie in diesem Jahr noch rechnen.

"Die Saison läuft bei uns bereits auf vollen Touren und wir schauen einem erfolgreichen Umsatzjahr 2016 entgegen", sagt Anja Sumfleth, Director Merchandising & Creative Services bei Warner Music. "Highlights sind in diesem Jahr die Stadien- und Hallentour von Udo Lindenberg und die 'Seelenbeben Live Tour' von Andrea Berg", erläutert Sumfleth. "Wir sind sehr positiv ins Jahr gestartet, nachdem wir im letzten Quartal sogar eine Verdopplung unseres Versandvolumens des Vorjahres verzeichnen konnten", berichtet Merchstore-Geschäftsführer Erik Schunder. "Für das Jahr 2016 versprechen wir uns zudem starken Zuwachs im Bereich Markenkreation für Fremd- und Eigenmarken, als auch im Bereich Merchandising-On-Demand."

Was außerdem Geschäftsführerin Sylvia Kollek von der Kölner Firma Merkando zur Entwicklung sagt, wie Dominic Pohlmann, dessen Agentur Verve Merchandise erst Anfang November ihre Aktivitäten offiziell aufnahm, den Markt einschätzt und welche Chancen Gregor Minnig im Geschäft mit Fanartikeln für die elektronische Musikbranche sieht, wie Geschäftsführer Karsten Fuhrken von The Merch Republic den Start ins Jahr nach der ausverkauften Tournee von Andreas Bourani sieht und was Tino Kunstmann von Merchstore von 2016 noch erwartet, lesen Abonnenten in MusikWoche Heft 11/2016, im livepaper oder .