Livebiz

Live Nation bilanziert Rekordquartal

Im dritten Quartal legt Live Nation im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum deutlich zu. Der Umsatz steigt um zehn Prozent; der operative Gewinn um acht Prozent.

30.10.2015 17:23 • von Dietmar Schwenger
Strebt 2015 ein Rekordjahr an: Michael Rapino (CEO Live Nation) (Bild: Sebastian Artz)

Im dritten Quartal legte Live Nation im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum deutlich zu. Der Umsatz stieg um zehn Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar; das Adjusted Operating Income (AOI) um acht Prozent. auf 279 Millionen Dollar und das Operating Income gar um neun Prozent auf 164 Millionen Dollar.

In den ersten neun Monaten 2015 wuchs im Vergleich mit den ersten drei Quartalen 2014 zudem die Anzahl der verkauften Konzerttickets um acht Prozent. Die Nettoumsätze aus Sponsoring und Werbung kletterten in diesem Zeitraum um 16 Prozent.

Mit diesen Zuwächsen habe Live Nation einen neuen Rekord für das dritte Quartal aufgestellt, teilt das Unternehmen mit. Man sei auch weiterhin auf dem Wege, das angestrebte Wachstum und ein Rekordjahr zu erreichen. "Unsere operativen Zahlen unterstreichen die Stärke unseres Geschäfts. Zehn Prozent mehr Fans im dritten Quartal haben starkes Wachstum im Anzeigen- und Ticketinggeschäft ausgelöst."

Diese Ergebnisse würden unterstreichen, dass Live Nation eine unvergleichliche Liveplattform errichtet habe, die jährlich mehr als 500 Millionen Fans in fast 40 Ländern zu Konzerten bringe. "Die Ergebnisse zeigen nach wie vor unsere Kraft bei den Konzerten vor Ort, im Werbe- und im Ticketinggeschäft." Live Nation will 2015 die in einem Dreijahresplan gesteckten Ziele in Sachen Wachstum und Ertrag erreichen, zugleich werde man den Umsatz und die Profitabilität der Kerngeschäfts von Live Nation erhöhen.

Mehr als 24 Million Menschen haben laut Konzenangaben im dritten Quartal Veranstaltungen von Live Nation besucht; insgesamt waren es in diesem Jahr bereits mehr als 48 Millionen Fans - das sind drei Millionen mehr als im Vorjahr. Bis zum 26. Oktober habe man 54 Millionen Tickets für Events in diesem Jahr verkauft. Das ist Zuwachs um acht Prozent.

Die Konzerntochter Ticketmaster habe ihre Position als weltweiter Marktführer ausgebaut. Die Website verzeichne einen Zuwachs bei den Zugriffen um acht Prozent was wiederum für einen Anstieg von 18 Prozent beim Gross Transaction Value (GTV) im primären und sekundären Ticketingmarkt im dritten Quartal geführt habe. Der Zweitmarkt allein wuchs beim GTV um 22 Prozent.

"Wir haben nun einen klaren Einblick in die Entwicklung des gesamten Jahres 2015 und wir sind zuversichtlich, dass wir eine weiteres Rekordjahr abliefern können", formuliert Michael Rapino, President und CEO Live Nation Entertainment. "Unsere skalierbaren Konzert-, Werbe- und Anzeigen- und Ticketinggeschäfte wachsen allesamt." Beim Blick voraus sehe man große Möglichkeiten, das Konzert- und Ticketinggeschäft weltweit weiterhin zu konsolidieren.