Events

Sony Music fuhr bei Laut in München großes Aufgebot an Künstlern auf

Voll war es bei Laut in München 2015. Sony Music lockte am 29. Oktober erneut mehr als 900 Partner an. Die kreative Spannweite der Acts reichte dabei vom Soulsaver Dave Gahan über die US-Spitzenreiter Pentatonix bis hin zu Silbermond. Positiv zu überraschen wusste auch Kelvin Jones.

30.10.2015 11:56 • von
Erster Stargast bei Laut in München 2015: Dave Gahan eröffnete die Vertriebstagung von Sony Music mit einem Auftritt mit den Soulsavers (Bild: MusikWoche)

Voll war es bei . Die Präsentation von Sony Music in den Münchner Eisbachstudios lockte am 29. Oktober erneut mehr als 900 Handels-, Medien- und Geschäftspartner an. Auf der Bühne zeigten zahlreiche Acts ihr Können - mit einer eindrucksvollen kreativen Spannweite:

Zum Auftakt stellten Dave Gahan & Soulsavers zwei Song aus ihrem jüngst über Columbia/Sony Music International erschienen Album Angels & Ghosts" vor, darunter die Single "All Of This And Nothing". Anschließend sang Jive-Newcomerin Namika ihren Hit vom Lieblingsmensch". Auch Peter Maffay kam auf die Bühne der Eisbachstudios und sprach mit Philip Ginthör, CEO Sony Music GSA, über sein bereits neues Tabaluga"-Album sowie die fürs kommende Jahr geplante Tournee: "Wir haben eine große Reise vor uns", sagte Maffay, der darauf verwies, das die "Tabalgua"-Erfolge nur dank Teamarbeit möglich seien. Der grüne Drache sei auch dank der Stiftungsaktivitäten in den vergangenen 30 Jahren zu einer auch gesellschaftlich relevanten Marke gewachsen, führte Maffay aus, um schließlich Philip Ginthör zu zitieren: Tabaluga, das sei "Unterhaltung mit Haltung".

Ginthör hatte zuvor in seiner Begrüßung bereits verwiesen.

Revolverheld zeigten sich mit der Vertriebstagung von Sony Music bereits bestens vertraut un erhielten bei ihrem ersten Song, "Immer in Bewegung", Unterstützung von Johannes Oerding. Michael Stockum als Head of Four Music kündigte schließlich bei seinem ersten Auftritt bei der Sony-Präsentation Kelvin Jones an, der mit seinem Airplay-Hit Call You Home" viele Gäste positiv zu überraschen wusste, bevor Comedian Kaya Yanar für die Spassgesellschaft einen kurzen Einblick in sein aktuelles "Around The World"-Programm gab.

Die britische Formation Hurts stellte zwei Songs aus ihrem Album Surrender" vor, das jüngst die Top Ten der Offiziellen Deutschen Charts erreichte. Dort wird vermutlich auch Roger Cicero mit seinem Tribute-Album "Sings Sinatra" landen, das im November bei RCA Deutschland erscheint.

Die US-Vokalformation Pentatonix glänzte erst mit einem Song aus ihrem gleichnamigen internationalen Erfolgsalbum, bevor sie gemeinsam mit dem Duo R.City dessen Hit Locked Away" mit ihren außergewöhnlichen Stimmen veredelten.

Die Columbia-Doppelspitze Patrick von Strenge und Andreas Kappel erinnerte an einen Auftritt von Michael Patrick Kelly im Frühjahr im Circus Krone - schon da habe für sie beide festgestanden, dass der Künstler in diesem Jahr auch bei Laut in München auftreten müsse. Kelly rechtfertigte diese Vorschusslorbeeren durchaus, auch wenn er zwischendurch anstelle der Monitorbox einen Bildschirm als Fußstütze nutzen wollte, und diesen dabei von der Bühne stieß - "jetzt hat die Presse wenigstens etwas zu schreiben".

Den musikalischen Abschluss des Abends bildete schließlich ein Auftritt von Silbermond, die Philip Ginthör zusammen mit Willy Ehmann, Senior Vice President Domestic GSA, ankündigte. Die Band, so berichtete Ehmann, versprühe eine "neue Leichtigkeit" und ein "neues Lebensgefühl" - passend zum Titel der aktuellen Single und des anstehenden Albums, Leichtes Gepäck" (27. November). Sängerin Stefanie Kloß erinnerte zudem an die bereits langjährige Verbindung mit der einstigen BMG und heutigen Sony Music.