Events

DJ Meeting @ Reeperbahn verdoppelte Besucherzahl

Mit knapp 200 Besuchern kamen am 24. September im Vergleich mit dem Vorjahr mehr als doppelt so viele Teilnehmer zum zweiten DJ Meeting @ Reeperbahn. Veranstalter Jörg Böhm sieht Dance und Elektronik damit noch stärker etabliert beim Hamburger Branchentreff.

25.09.2015 09:25 • von Dietmar Schwenger
Trafen sich beim DJ Meeting (von links): Bernd Dopp (Warner Music), Michi Pohl (Kontor New Media), Jens Thele (Kontor Records) und Veranstalter Jörg Böhm (Plattenmann) (Bild: MusikWoche)

Mit knapp 200 Besuchern kamen am 24. September 2015 im Vergleich mit dem Vorjahr mehr als doppelt so viele Teilnehmer zum zweiten DJ Meeting @ Reeperbahn.Jörg Böhm, Geschäftsführer Plattenmann, hatte den Treff der Dance- und Elektronikbranche zuvor im Ruhrgebiet ausgerichtet, seit 2014 geht er in der Mashup Music Bar direkt an der Großen Freiheit über die Bühne.

"Wir sind mit der zweiten Ausgabe extrem zufrieden", sagt Böhm. "Damit ist die Veranstaltung endgültig in Hamburg angekommen." Dance und Elektronik seien nun noch stärker etabliert beim Reeperbahn Festival.

Wie im Vorjahr stimmte ein von MusikWoche-Redakteur Dietmar Schwenger moderiertes Panel beim Konferenzteil des Reeperbahn Festivals auf das eigentliche DJ Meeting ein. Unter dem Motto "Ja, wo tanzen sie denn? - Neue Koordinaten für Dance & Elektronik" diskutierten Andreas Weitkämper (A&R Director Warner Music Central Europe), Tom Keil (General Manager Ultra Music Europe), Michi Pohl (Managing Director Kontor New Media) und Christian Baierle (Managing Director Roba Music Publishing) über den fortschreitenden Transformationsprozess von Dancemusik.

Dance sei längst kein Trend oder Boom mehr, sondern fest etablierter Teil der Popmusik. Zwar habe sie ihre Wurrzeln noch immer im Club, aber über die digitalen Medien erreiche sie ganz neue Publikumsschichten. Auch weltweit seien noch nicht alle Märkte ausgeschöpft. Deswegen war sich die Runde einig, dass das Genre auch künftig erfolgreich bleiben werde.

Die Fachbesucher des Reeperbahn Festivals hatten indes am zweiten Tag der Veranstaltung die Qual der Wahl. Neben dem Konferenzprogramm und Showcase-Events buhlten Netzwerktreffen um die knappe Zeit der Delegierten - unter anderem Get-togethers von Neuland Concerts, Community Promotion, der Livekomm, Target, kick-music oder Oktober Promotion.

Zu später Stunde ging im Noho die Barclaycard Arena Aftershow Party und nebenam im Molotow ab 1 Uhr die Karaoke-Party von Landstreicher Booking über die Bühne.