chartwoche.de

Schweiz-Charts Singles: "Astronaut" bleibt obenauf

In den Schweizer Singles-Charts behaupten Sido und Andreas Bourani mit ihrer gemeinsamen Aufnahme "Astronaut" die in der Vorwoche eroberte Führungsposition.

25.08.2015 13:06 • von Frank Medwedeff
Gemeinsam mit Andreas Bourani weiter Charts-Primus in der Schweiz: Sido (Bild: Murat Aslan)

In den Schweizer Singles-Charts behaupten Sido und Andreas Bourani mit ihrer gemeinsamen Aufnahme Astronaut" die Führungsposition, die sie in der Vorwoche erobert hatten. Auch Nicky Jam & Enrique Iglesias auf Rang zwei mit El Perdón" und Lost Frequencies feat. Janieck Devy mit Reality" behalten ihre Podestplätze.

Dahinter pirschen sich zwei Produktionen aus Deutschland an die Medaillenplätze heran: Von fünf auf vier rauf geht es für Sugar" von Robin Schulz feat. Francesco Yates, und um drei Plätze hoch auf fünf klettert Supergirl" in der Interpretation von Anna Naklab feat. Alle Farben & Younotus.

Absteigende Tendenz weisen indes die nächsten drei Titel auf: So fällt Lean On" von Major Lazer & DJ Snake feat. Mø von vier auf sechs, Stole The Show" von Kygo feat. Parson James von sechs auf sieben und die ehemalige Nummer eins El Mismo Sol" vom spanischen Sänger Alvaro Soler von sieben auf acht.

Calvin Harris und die Disciples verbessern sich hingegen mit ihrer Kollaboration How Deep Is Your Love" von 13 auf neun. und auch für Cro und seinen aktuellen Hit Bye Bye" geht es aktuell um zwei Stellen nach oben auf die Zehn.

Als einziger Neueinstieg in den Top 50 taucht auf Rang 16 das Stück "Together We Are One (Bring Back The Energy)" auf, eine Kooperation des Schweizer Dance-Duos Remady & Manu-L mit der Berliner Dancehall-, Reggae- und HipHop-Band Culcha Candela.

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.