Unternehmen

Sony Music kauft The Orchard ganz

An The Orchard war Sony Music bereits zuvor beteiligt, nun übernimmt der Musikkonzern auch die verbleibenden Anteile am Digitaldienstleister. Der Kaufpreis liegt bei für rund 200 Millionen Dollar.

18.03.2015 11:18 • von
Verkaufen The Orchard an Sony Music: Richard Gottehrer, hier 2010 auf der Midem ... (Bild: Midem)

An The Orchard war Sony Music bereits zuvor beteiligt, nun übernimmt der Musikkonzern auch die verbleibenden Anteile am Digitaldienstleister. Der Kaufpreis liegt nach Unternehmensangaben bei rund 200 Millionen Dollar oder umgerechnet rund 188,5 Millionen Euro. Der Sony-Konzern bestätigte die Transaktion bei der Vorlage seiner überarbeiteten Quartalsbilanz am 17. März 2015, auf der letzten Seite des Papiers. Da der Kauf noch von den Kartellwächtern abgesegnet werden muss, rechnet man bei Sony Music nicht vor Ende März mit einem Abschluss der Übernahme.

Sony Music ist seit 2012 an The Orchard beteiligt. Zunächst stieg der Konzern 2009 bei IODA ein und hielt dort drei Jahre später 51 Prozent der Firmenanteile. , den beiden damals größten unabhängigen Digitaldienstleistern in den USA. Als Eigner von The Orchard trat damals das US-Unternehmen Dimensional Associates auf, eine Tochtergesellschaft der Investmentfirma JDS Capital Management. Die Übernahme von The Orchard durch Sony Music wird nun aber über die Orchard Asset Holdings abgewickelt.

The Orchard wurde 1997 von dem Produzenten und Sire-Records-Mitgründer Richard Gottehrer und Scott Cohen aus der Taufe gehoben. Gottehrer fungiert heute als Chief Creative Officer, Cohen als Vice President International. Das operative Geschäft des Unternehmens lenkt CEO Brad Navin. Das US-Branchenmagazin "Billboard" schätzt den Jahresumsatz der Firma auf rund 200 Millionen Dollar.

Mit der Vorlage der überarbeiteten Bilanz für sein drittes Fiskalquartal bestätigte der Sony-Konzern .