Livebiz

Namhafte Verstärkungen fürs Open Flair

Für das Programm des diesjährigen Open Flair Festivals bestätigen der Arbeitskreis Open Flair und K.O.K.S. Auftritte der Beatsteaks, von Marteria und vom Farin Urlaub Racing Team.

03.03.2015 15:46 • von Frank Medwedeff
Kommen zum Open Flair 2015: die Beatsteaks, hier bei der Warner Music Night 2014 im Docks in Hamburg (Bild: MusikWoche)

Für das Programm des diesjährigen Open Flair Festivals bestätigen der ausrichtende Arbeitskreis Open Flair und Booking- und Promotionpartner K Neuverpflichtungen von drei prominenten Acts aus Berlin, die mit ihren jüngsten Alben im vergangenen Jahr jeweils auf Platz eins der MusikWoche Top 100 Longplay standen.

So kommen die Beatsteaks, die bereits 2007 einen umjubelten Auftritt beim Open Flair hinlegten, nach Eschwege. Mit ihrem 2014er Longplayer Beatsteaks" (Warner Music) schoss die Berliner Band ebenso an die Spitze der deutschen Charts wie schon 2011 mit Boombox". Der aus Rostock stammende und in Berlin lebende Rapper Marteria präsentiert beim Open Flair unter anderem seinen letztjährigen Longplay-Spitzenreiter Zum Glück in  die Zukunft II" (Four Music/Sony Music). Und ebenfalls aus der deutschen Hauptstadt kommt das Farin Urlaub Racing Team, das 2014 mit Faszination Weltraum" (Völker hört die Tonträger/Universal Music) in den deutschen Charts triumphierte. Farin Urlaub trat unter eigenem Namen schon 2005 beim Open Flair auf, 2008 stand er dort mit seiner Stammband Die Ärzte erneut auf der Bühne.

Zuvor zugesagt für das 31. Open Flair, das vom 5. bis 9. August 2015 in Eschwege stattfindet, hatten unter anderen schon Kraftklub, Katzenjammer, die Dropkick Murphys, The Subways, die Guano Apes, K, die Donots, Olli Schulz, die Monsters Of Liedermaching, die H-BlockX, die Emil Bulls, Betontod, die Antilopen Gang, Against Me!, Django 3000, Phrasenmäher, Young Rebel Set und Schmutzki.

Im letzten Jahr waren die 20.000 Tickets bereits fast neun Wochen im voraus vergriffen. Bei der 30. Ausgabe des Festivals spielten im August 2014 unter anderen Casper, Seeed, Rise Against und LaBrassBanda auf.