Livebiz

Irish Folk Festival mit 25 Shows

Ab 21. Oktober geht das Irish Folk Festival wieder auf Tour. Magnetic Music hat insgesamt 25 Termine mit den Live-Acts Goitse, Dónal Clancy, Réalta sowie Niamh Dunne & Sean Óg Graham gebucht.

26.09.2014 16:00 • von Frank Medwedeff
Headliner auf den IFF-Bühnen: Goitse (Bild: Magnetic Music)

Am 21. Oktober startet in Maintal bei Frankfurt die diesjährige Tour des Irish Folk Festivals (IFF), das im vergangenen Jahr sein 40-jähriges Jubiläum feierte. Inklusive Abstechern in die Schweiz und in die Niederlande hat Veranstalter Magnetic Music diesmal 25 Konzertabende unter dem Motto "Pint Of No Return" gebucht. Das Finale steigt am 16. November im Frankfurter Hof in Mainz.

Wie gewohnt treten jeweils vier Acts auf. Als Headliner fungiert die aufstrebende Band Goitse (gesprochen: "gwi:cha"). Fast alle Bandmitglieder sind mehrfache All Ireland Champions an ihren Instrumenten; und an der Bodhrán, der irischen Handtrommel, ist mit Colm Phelan sogar ein zum Weltmeister an diesem Instrument gekürter Musiker zu Gange. Geigerin Áine McGeeney glänzt zudem mit einer zarten Sopran-Stimme. 2012 wurden Goitse als beste Newcomer mit einem Live Ireland Music Award ausgezeichnet. Das Quintett präsentiert auf der Tour sein neues Album "Tall Tales & Misadventures", das auf dem eigenen Label Goitse Records am 17. Oktober im Vertrieb von Membran auf den deutschen Markt kommt.

Mit dem Sänger und Gitarristen Dónal Clancy stellt das IFF einen neuen Protagonisten des Familienclans der legendären Clancy Brothers vor, die in den 50er Jahren in den USA einen Irish-Folk-Boom entfachten und zu Ikonen der irischen Kultur wurden. Dónals Onkel Bobby war 1974 dabei, als das IFF aus der Taufe gehoben wurde.

Als Duo treten beim IFF 2014 die Sängerin und Geigerin Niamh Dunne und Gitarrist und Akkordeonspieler Sean Óg Graham auf - beides Mitglieder der IFF-Fans bestens bekannten Band Beoga. Sie bieten einen Mix aus Traditionals, amerikanischen Folksongs und Perlen des zeitgenössischen Singer/Songwritings dar.

Der Schwerpunkt des Quartetts Réalta (gälisch für: Stern") ist der irische Dudelsack, den die beiden Bandmitglieder Conor Lamb und Aaron O'Hagen in unterschiedlichen Stimmungen spielen, was laut Magnetic Music einen völlig neuen Sound ergebe.

Den Abschluss aller Konzerte bildet jeweils die traditionelle gemeinsame Session aller beteiligten Musiker.

Petr Pandula, Geschäftsführer Magnetic Music, charakterisiert das Irish Folk Festival als "Heimatflughafen mit einer gut angelegten Startbahn" sowohl für junge kreative Bands wie für die großen Namen des Genres.

Termine:

21.10.2014 Maintal - Bürgerhaus Bischofsheim

22.10.2014 Chemnitz - Stadthalle

23.10.2014 Erlangen - Redoutensaal

24.10.2014 Mühldorf/Inn - Stadtsaal

25.10.2014 Landsberg/Lech - Sportzentrum

26.10.2014 München - Circus Krone

28.10.2014 Düsseldorf - Savoy Theater

29.10.2014 Kaiserslautern - Kammgarn

30.10.2014 Oberkochen - Dreißentalhalle

31.10.2014 Fellbach - Schwabenlandhalle

01.11.2014 CH-Luzern - KKL

02.11.2014 Karlsruhe - Tollhaus

04.11.2014 Brunsbüttel - Elbeforum

05.11.2014 Buchholz - Empore

06.11.2014 Bremerhaven - Stadthalle

07.11.2014 Worpswede - Music Hall

08.11.2014 Rostock - Nikolaikirche

09.11.2014 Neubrandenburg - Konzertkirche

10.11.2014 Berlin - Passionskirche

11.11.2014 Hannover - Theater am Aegi

12.11.2014 Coesfeld - Konzerttheater

13.11.2014 Kreuztal - Stadthalle

14.11.2014 NL-Zwolle - Odeon de Spiegel

15.11.2014 Hamburg - Fabrik

16.11.2014 Mainz - Frankfurter Hof