Unternehmen

München baut mit Jürgen Enninger Kompetenzteam Kreativwirtschaft auf

Die Landeshauptstadt München bekommt einen zentralen kommunalen Ansprechpartner für die Kultur- und Kreativwirtschaft. Den Aufbau und die Leitung des Kompetenzteams übernimmt Jürgen Enninger.

01.09.2014 14:36 • von

Die Landeshauptstadt München bekommt einen zentralen kommunalen Ansprechpartner für die Kultur- und Kreativwirtschaft. Den Aufbau und die Leitung des Kompetenzteams, das künftig mit sechseinhalb Stellen ausgestattet sein soll, übernimmt Jürgen Enninger. Enninger kennt sich in diesem Bereich bereits bestens aus: Seit 2010 fungierte der früher unter anderem beim Jazz-Label Enja und im VUT-Indieverband aktive Manager als Bundesbeauftragter für Kultur- und Kreativwirtschaft in Bayern.

"Das städtische Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft soll die erste Anlaufstelle für alle professionellen Künstlerinnen, Künstler, Kulturschaffenden und Kreativen sein, die im Kontext ihres wirtschaftlichen Handelns Rat brauchen", erklärt Bürgermeister Josef Schmid als Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft.

München will in dem neu formierten Kompetenzteam die Interessen von drei Referaten bündeln, dem Referat für Arbeit und Wirtschaft, dem Kulturreferat sowie dem Kommunalreferat. Diese Bündelung des Beratungsangebots sei deutschlandweit einzigartig, heißt es. "Die Kunst- und Kulturberufe, die maßgeblich das Innovationsklima in München prägen, wollen wir durch die Arbeit des Kompetenzteams besonders stärken", sagt Kulturreferent Hans-Georg Küppers.

Das Kompetenzteam soll sich um die Filmwirtschaft, die Musikwirtschaft und die Software- und Games-Industrie ebenso kümmern wie um den Architekturmarkt, den Buchmarkt, die Designwirtschaft, den Kunstmarkt, den Markt für darstellende Künste, den Pressemarkt, die Rundfunkwirtschaft und den Werbemarkt.

Jürgen Enninger ist bei der Stadt München künftig unter anderem zu erreichen.