chartwoche.de

Hitbeat: Warner verbucht Doppelsieg

15.08.2014 11:21 • von Norbert Obkircher
"Berlin's finest Punkrock" neu auf Eins: Beatsteaks (Bild: Ute Langkafel)

In den Musikwoche Top 100 Longplay brettern die Beatsteaks mit ihrem schlicht nach der Band benannten Studioalbum direkt an die Spitze. Die von Warner Music als "Berlin's finest Punkrock-Gentlemen" geadelte Formation wiederholt ihren Streich von 2011 mit Boombox".

Für Fabian Drebes, Marketing Director Warner Music Central Europe, haben die Beatsteaks "das beste Album ihrer Karriere geliefert". Der Sprung auf Platz eins unterstreiche "erneut ihren Status als eine der erfolgreichsten Rockbands unserer Zeit". Geholfen habe die Kampagne rund um die erste Single-Auskopplung Gentleman Of The Year", betont Warner Music.

Bereits vor Erscheinen des Stücks und des aufwendig produzierten Videos von Regisseur Sander Houtkruijer weckten die Beatsteaks demnach mit bundesweiter Plakatierung und einer Streetkampagne, die den Protagonisten des Videos zeigten, Interesse für Song und Album.

Die Schweizer Mittelalter-Metal-Gruppe Eluveitie entert als Neuzugang auf Rang sechs mit Origins" erstmals die Top Ten in Deutschland. Nuclear Blast zeigt sich "stolz", und die Band verlautet: "Wir können's selbst kaum glauben und möchten hiermit all unseren deutschen Fans unsere tiefempfundene Dankbarkeit aussprechen".

Einen Karriereschub erleben auch die australischen Geschwister Angus und Julia Stone: Ihr drittes Album, Angus & Julia Stone", das in Zusammenarbeit mit Starproduzent Rick Rubin entstand, debütiert in Deutschland auf Platz acht. Warner Music feiert neben den Beatsteaks den Durchmarsch von David Guettas Hit Lovers On The Sun" in den Top 100 Singles.

"Bereits in den vergangenen Wochen führte der Song die Hitlisten der Radiostationen und Shazam-Rankings an und eroberte ebenfalls die Nummer eins der Clubcharts", heißt es dazu aus Hamburg. Guetta, der derzeit an einem neuen Album arbeitet, nahm "Lovers Of The Sun" mit Sam Martin auf, der laut Warner Music "mit seiner Ausnahmestimme als aufgehender Stern am Clubhimmel gefeiert wird".

Die Bravo Hits 86" stehen weiterhin an der Spitze der Top 30 Compilations - und hätten auch in einer gemeinsamen Hitliste mit den Top 100 Longplay derzeit die Nase vorn.